Dienstag, 17. September 2019

Von der Leyen hat über die Hälfte des Rüstungsetats nicht abgerufen – Kritik von Tobias Lindner

14. Oktober 2014 | 1 Kommentare | Kategorie: Politik

Kritik kommt vom Grünen-Abgeordneten Dr. Tonias Lindner: „Alternativprojekte hätten angeschoben werden können.“
Foto: pfalz-epress.de

Berlin – Nur zweieinhalb Monate vor Jahresende hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) über die Hälfte ihres Rüstungsetats noch nicht abgerufen.

Wie „Bild“ berichtet, seien über 2,3 Milliarden Euro der insgesamt 4,4 Milliarden Euro bislang nicht angetastet worden. Allein für den Transportflieger A400M stünden immer noch 838 Millionen Euro bereit.

Angesichts dieser Zahlen rechnet die Opposition damit, dass dem Verteidigungsetat am Ende des Jahres nach Abzug der eingeplanten Minderausgaben mindestens eine halbe Milliarde Euro entgehen.

Verteidigungsministerin von der Leyen versäume, Alternativprojekte anzuschieben, erklärte Grünen-Haushaltsexperte Tobias Lindner. „Sie müsste mehr Projekte entscheidungsreif haben als sie Geld hat. Dann könnte sie flexibel reagieren“, sagte Lindner. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Von der Leyen hat über die Hälfte des Rüstungsetats nicht abgerufen – Kritik von Tobias Lindner"

  1. Schmidebach sagt:

    Bevor Alternativprojekte Vorrang erhalten, sollte erste inmal die grundsätzliche Materialversorgung für die gestiegene Beanspruchung gewährleistet sein. Auch da hapert es ja, wie auch dem allgemeinen Zustand der Technischen Ausrüstung und des Equipment. Da wurden hohe Erwartungen bei Amtsantritt geweckt und doch ist in dieser Hinsicht nicht grundlegend viel passiert.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin