Montag, 23. September 2019

Verein Kulturzentrum Altstadt: Lesung und Konzert mit Holocaust-Überlebender Esther Bejarano

29. Mai 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau

Der Verein Kulturzentrum Altstadt lädt am Donnerstag, 14. Juni, zu Lesung und Konzert mit der Holocaust-Überlebenden Esther Bejarano ins Alte Kaufhaus ein.
Foto: red

Landau. Der Verein Kulturzentrum Altstadt veranstaltet am Donnerstag, 14. Juni im Alten Kaufhaus, 20 Uhr eine Lesung und Konzert mit der Holocaust-Überlebenden Esther Bejarano.

„Ihr habt keine Schuld an dieser Zeit. Aber ihr macht euch schuldig, wenn ihr nichts über diese Zeit wissen wollt. Ihr müsst alles wissen, was damals geschah und warum es geschah.“ Esther Bejarano

Esther Bejarano, geboren 1924, ist eine jüdische Auschwitz-Überlebende. Die 93-Jährige ist eine der letzten Zeitzeuginnen, die heute noch aktiv über den Holocaust und die deutschen Konzentrationslager berichtet.

In ihrer Lesung erzählt sie von Krieg, Rassenhass und Gewalt, wie sie durch eine Lüge das KZ überlebte und erinnert dabei daran, dass Vergangenes nicht vergessen werden darf. Die Veranstaltung des Vereins Kulturzentrum Altstadt steht unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Thomas Hirsch.

Esther Bejarano zeigt in ihrer Lesung auch, dass die Welt nicht nur schlecht ist. Sie ruft vor allem dazu auf, aktiv zu werden und das eigene Handeln selbst zu bestimmen. Diese Botschaft überbringt sie auf besonderem Wege.

Gemeinsam mit ihrem Sohn und der Kölner Hip-Hop-Formation Microphone Mafia begann vor drei Jahren ein einzigartiges musikalisches Projekt: Orient trifft Okzident, die Jüdin den Moslem, die Atheistin den Christen, Süd trifft Nord, Alt trifft Jung, Frau trifft Mann, Tradition trifft Moderne, Folklore trifft Rap, ausdrucksstarke Stimmen treffen auf geniale Musiker, Spannung trifft auf Harmonie, Herz trifft Verstand, die Familie Bejarano trifft Microphone Mafia – und alle arbeiten gleichberechtigt nebeneinander.

Aus diesem Projekt hat sich eine musikalisch und menschliche Einheit entwickelt, die es trotz verschiedener Generationen und musikalischer Unterschiede schafft, die Menschen in ihren Bann zu ziehen. Drei Generationen die ihre kulturellen, musikalischen und persönlichen Ansichten und Gedanken in einem Tiegel verschmelzen lassen und dem Publikum ihre Sicht vom Leben vorstellen.

Die Veranstaltung wird finanziell unterstützt von der Sparkasse Südliche Weinstraße, der EnergieSüdwest AG und der Dieter Kissel Stiftung.

Karten sind online unter www.reservix.de oder www.kulturzentrum-altstadt.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin