Mittwoch, 18. September 2019

USA „besorgt“ wegen Gaspipeline Nord Stream 2

13. Mai 2018 | 1 Kommentare | Kategorie: Politik

Foto: dts nachrichtenagentur

Washington  – In Europa und auch in den USA wächst der Widerstand gegen die geplante Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2.

„Wir sind sehr besorgt wegen des Pipeline-Projekts“, sagte der neue US-Botschafter in Berlin, Richard Grenell, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Es geht um russischen Einfluss.“

Die USA arbeiteten eng mit den Europäern zusammen, die ebenfalls besorgt seien. Die jetzige Pipeline-Strategie sei „sehr problematisch“.

EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager sagte den Funke-Zeitungen, Nord Stream 2 sei nicht im europäischen Interesse. „Wir haben die gemeinsame Strategie, unsere Energie aus vielfältigen Quellen zu beziehen – und uns nicht so stark von Russland abhängig zu machen.“

Dies sei nicht nur aus Gründen des Klimaschutzes geboten, so die Kommissarin. „Es geht auch um Sicherheitsinteressen.“

Die Gaspipeline soll auf rund 1.200 Kilometern durch die Ostsee von Russland nach Deutschland führen. In Deutschland wurde eine erste Baugenehmigung erteilt. In den anderen betroffenen Anrainerstaaten steht die Zustimmung der Behörden noch aus. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "USA „besorgt“ wegen Gaspipeline Nord Stream 2"

  1. Steuerzahler sagt:

    Von wem wären wir denn lieber/gerne abhängig? Ich meine, am Besten von Niemandem.
    Daß das den Amis nicht gefällt muß keinen wundern. Zum Einen verdienen sie nichts daran und zum Anderen widerspricht das diametral der US-Geostrategie die mit ALLEN Mitteln eine Kooperation von Deutschen und Russen verhindern will. „George Friedman STRATFOR“ auf youtube.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin