Freitag, 20. September 2019

US-Außenminister Kerry zu überraschendem Besuch in Bagdad eingetroffen

23. Juni 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten

US-Außenminitser John Kerry.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Bagdad  – Inmitten der Krise um das Vorrücken der Isis-Kämpfer ist US-Außenminister John Kerry überraschend in die irakische Hauptstadt Bagdad gereist.

Auf dem Programm von Kerry steht unter anderem ein Gespräch mit dem irakischen Ministerpräsidenten Nuri al-Maliki. Kerry werde versuchen, den schiitischen Regierungschef des Irak davon zu überzeugen, auch die anderen Bevölkerungsgruppen in dem Land stärker in den politischen Prozess einzubinden.

„Der Minister wird die irakische Führung dazu drängen, so schnell wie möglich eine Regierung zu bilden, die die Interessen der Iraker vertritt“, sagte die Sprecherin des US-Außenministers, Jen Psaki.

Der Vormarsch der islamistischen Kämpfer der Terrorgruppe „Islamischer Staat im Irak und in Syrien“ (Isis) hatte sich am Wochenende fortgesetzt. Die Isis-Kämpfer eroberten drei weitere Städte in der irakischen Provinz Anbar.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin