Unfaire Vorkasseregelung bei Buchungen: Mehr als 100.000 stornierte Flugtickets noch nicht zurückerstattet

23. Januar 2021 | Kategorie: Nachrichten

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – In Deutschland warten immer noch Zehntausende Kunden auf die Rückerstattung der Ticketkosten für ausgefallene Flüge.

„Auch wenn die Fluggesellschaften Pandemie-bedingt Liquiditätsengpässe haben, dürfen diese nicht zu Lasten der Fluggäste gehen“, sagte Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Müller fordert eine grundlegende Änderung der Zahlungsbedingungen. Die für Verbraucher unfaire Vorkasseregelung bei Flugbuchungen müsse geändert werden. „Sonst bleiben nach wie vor Verbraucher auf ihren Kosten sitzen, wenn Fluggesellschaften Pleite gehen“, sagte der Verbraucherschützer.

Allein bei der Lufthansa seien aktuell 100.000 offene Fälle noch nicht bearbeitet, sagte eine Lufthansa-Sprecherin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Seit der Coronakrise habe der Konzern bislang 3,9 Milliarden Euro an 9,8 Millionen Kunden für stornierte Flüge ausgezahlt. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin