Mittwoch, 16. Oktober 2019

Überwachung des ruhenden Verkehrs in Landau: Umstellung auf Online-System mit Smartphones

27. Dezember 2016 | 1 Kommentare | Kategorie: Landau, Regional
Bürgermeister und Ordnungsdezernent Dr. Maximilian Ingenthron (l.) gemeinsam mit dem Leiter der zentralen Bußgeldstelle Edgar Reisinger (r.) und der Hilfspolizistin Susanne Betsch. Foto: ld

Bürgermeister und Ordnungsdezernent Dr. Maximilian Ingenthron (l.) gemeinsam mit dem Leiter der zentralen Bußgeldstelle Edgar Reisinger (r.) und Hilfspolizistin Susanne Betsch.
Foto: ld

Landau. Die manuelle Datenerfassung im Bereich der Verkehrsüberwachung gehört künftig der Vergangenheit an: Die zentrale Bußgeldstelle der Stadt hat die Erfassung von Verwarnungen auf ein modernes Online-Datensystem mit Smartphones umgestellt.

Während es zur Übertragung der Daten bislang eines stationären Rechners bedurfte, ist es den Verkehrsteilnehmern von nun an möglich, unmittelbar nach der Erteilung einer Verwarnung Auskünfte von den Sachbearbeitern der zentralen Bußgeldstelle zu erhalten.

Für Bürgermeister und Ordnungsdezernent Dr. Maximilian Ingenthron ist das ein weiterer Schritt hin zu einer modernen und bürgerfreundlichen Verwaltung: „Nicht nur die Arbeitsabläufe im Ordnungsamt werden vereinfacht, sondern ein modernes Online-System mit Smartphones bedeutet vor allem für die Bürger eine zeitnahe Bearbeitung und die Möglichkeit, ad hoc Auskünfte zu einzelnen Verfahren zu erhalten“, erklärt der Ordnungsdezernent.

„Durch die zeitgleiche Übermittlung der Fotos können mögliche Fragen der Bürger geklärt und bei Bedarf schnell gehandelt werden.“ (ld/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Ein Kommentar auf "Überwachung des ruhenden Verkehrs in Landau: Umstellung auf Online-System mit Smartphones"

  1. The Wheezing Locomotive sagt:

    Äh, laber rhabarber.

    Sobald ich anrufe und was wissen will, heißts: Ätsch Datenschutz!

    Genau so.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin