Montag, 23. April 2018

Trump verteidigt Weitergabe von Informationen an Russland

16. Mai 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik Ausland
Donald Trump. Foto: dts nachrichtenagentur

Donald Trump.
Foto: dts nachrichtenagentur

Washington  – US-Präsident Donald Trump hat die Weitergabe von Informationen an Russland verteidigt.

Es sei sein „absolutes Recht“, Informationen mit Russland zu teilen, teilte Trump am Dienstag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Als Präsident habe er Fakten teilen wollen, „die den Terrorismus und die Luftverkehrssicherheit betreffen“. Er wolle, dass Russland seinen Kampf gegen den IS und Terrorismus im Allgemeinen intensiviere. Außerdem habe er aus „humanitären Gründen“ gehandelt, so der US-Präsident.

Ob es sich bei den Informationen, die Trump an Russland weitergegeben hat, um wie von der „Washington Post“ berichtet streng geheime Informationen handelte, wird aus Trumps Tweets nicht klar. (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin