Montag, 17. Februar 2020

Tausenden Soldaten droht Explosion der Krankenversicherungsbeiträge

20. Januar 2018 | 1 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik
Symbolbild Pfalz-Express

Symbolbild Pfalz-Express

Berlin – Rund 6.500 Soldaten drohen im Alter erheblich höhere Krankenkassenbeiträge von mehreren hundert Euro im Monat.

Der Grund dafür ist die sogenannte 9/10–Regelung. Diese besagt, dass Arbeitnehmer in der zweiten Hälfte des Berufslebens im Durchschnitt mindestens neun von zehn Jahren Mitglied in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) gewesen sein müssen, um in die günstige Krankenversicherung der Rentner aufgenommen zu werden.

Bei vielen Zeitsoldaten ist das oft aber nicht der Fall, warnt der Deutsche Bundeswehrverband. Sie müssen sich im Alter selbst um eine Krankenversicherung kümmern. Das könnte bis zu 800 Euro zusätzlich im Monat kosten.  (dts Nachrichtenagentur/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Tausenden Soldaten droht Explosion der Krankenversicherungsbeiträge"

  1. Lucifers Friend sagt:

    Logisch, wenn Merkels geschätzte Gäste nichts einzahlen, dann muss man das von den schon länger hier lebenden holen. – Ekelhaft!

Directory powered by Business Directory Plugin