Freitag, 24. Mai 2019

Studie: Digitalisierte Unternehmen stellen mehr Mitarbeiter ein

16. Mai 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Wirtschaft

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Stark digitalisierte Unternehmen haben in den vergangenen Jahren im Durchschnitt mehr Mitarbeiter eingestellt als weniger digitalisierte Firmen.

Das geht aus einer noch unveröffentlichten Studie des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hervor.

  • Demnach haben in den Jahren 2015 bis 2017 rund 62 Prozent der stark digitalisierten Unternehmen zusätzliche Mitarbeiter eingestellt.
  • Dagegen haben nur rund 44 Prozent der Unternehmen mehr Mitarbeiter eingestellt, für die das Internet bei ihren Geschäftsaktivitäten eine weniger wichtige Rolle spielt.

Die Ergebnisse basieren auf Daten des IW-Personalpanels, einer jährlichen Umfrage des Instituts bei rund 1.200 Personalleitern und Geschäftsführern von deutschen Unternehmen. Stark digitalisierte Unternehmen sind nach der Definition der Studie solche, die sich intensiv mit dem Thema Digitalisierung befassen und bei denen das Internet eine hohe Bedeutung. (dts Nachrichtenagentur/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin