Sonntag, 18. November 2018

Städtebaulicher Realisierungswettbewerb „Gewerbepark am Messegelände-Südost“: Jury kürt Siegerentwürfe – Preisverleihung und Eröffnung der Ausstellung am 5. November

1. November 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Regional

Beim Realisierungswettbewerb „Gewerbepark am Messegelände-Südost“ wurden 23 Wettbewerbsbeiträge eingereicht.
Foto: ld

Landau. Der Wirtschaftsstandort Landau entwickelt sich weiter: Das Gewerbegebiet D9 ist komplett, der Erweiterungsabschnitt D10 zu mehr als der Hälfte belegt.

Um weiterhin gewerbliche Entwicklungsmöglichkeiten am Standort Landau bieten zu können, wurden die Weichen für die Ausweisung eines neuen Gewerbegebiets gestellt.

Das 41, 8 Hektar große Planungsgebiet des künftigen D12 liegt in der Gemarkung Queichheim und erweitert den bestehenden „Gewerbepark am Messegelände“ bis zur Autobahn A65.

Bei einem Realisierungswettbewerb, den die Stadt im Sommer dieses Jahres ausgelobt hatte, wurden 23 Wettbewerbsbeiträge eingereicht; drei davon wurden nach intensiver Beratung des Preisgerichts in der Landauer Jugendstil-Festhalle zu den Siegerentwürfen gekürt.

Am Montag, 5. November, werden Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron die Siegerentwürfe in den Räumlichkeiten der Sparkasse Südliche Weinstraße in der Marie-Curie-Straße prämieren.

Vorab findet eine Vorstellung der Arbeiten der Preisträger statt. Im Anschluss erfolgt zugleich die Eröffnung der Ausstellung aller Wettbewerbsbeiträge, die bis einschließlich Freitag, 16. November, im Foyer der Sparkasse zu sehen sein werden. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Im Rahmen des Realisierungswettbewerbs hatten die teilnehmenden Architekten, Stadtplaner sowie Landschaftsplaner die Aufgabe, mit ihren Konzepten und Ideen die hohe städtebauliche und freiraumgestalterische Qualität der bestehenden Gewerbeparks „Am Messegelände“ und „Am Messegelände-Ost“ zeitgemäß und zukunftsfähig fortzuführen.

Gleichzeitig galt es, die Hofstellen zweier landwirtschaftlicher Betriebe in die Konzepte zu integrieren.

 

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin