Freitag, 20. Juli 2018

Seehofer verbietet deutsch-türkische Rockergruppe Osmanen Germania

10. Juli 2018 | 1 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik

Symbolbild: Pfalz-Express

Berlin  – Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die deutsch-türkische Rockergruppe Osmanen Germania BC verboten.

Gleichzeitig mit dem Verbot gab es am Dienstag Durchsuchungen bei Vereinsmitgliedern in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Bayern und Hessen.

Von dem Verein gehe eine schwerwiegende Gefährdung aus, teilte das Innenministerium mit. Die Mitglieder verübten schwere Straftaten. „Wer den Rechtsstaat ablehnt, kann von uns keine Nachsicht erwarten“, ließ sich Seehofer am Dienstag zitieren.

Der Verein war erst 2015 gegründet worden. Angeblich soll er finanziell von der türkischen Regierungspartei AKP unterstützt werden. Ermittler deutscher Sicherheitsbehörden werfen den Osmanen Germania Übergriffe und gewalttätige Einschüchterungen gegen linksextreme Türken, kurdische Erdogan-Kritiker und die Gülen-Bewegung vor. (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Seehofer verbietet deutsch-türkische Rockergruppe Osmanen Germania"

  1. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Hat Merkel’s Migrationspartner Erdogan das überhaupt erlaubt?

    Am 24/03/2018 berichtet die Huffington Post wie folgt:
    „Das Nachrichtenmagazin “Der Spiegel” berichtet nun von einem abgehörten Telefonat der hessischen Polizei im Juni 2016, bei dem unerwartet der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan in der Leitung gewesen sei.

    Eigentlich hätten die Beamten ein Telefonat des AKP-Abgeordneten Me­tin Külünk abgehört, der in Berlin eine Demonstration mit Beteiligung der Osmanen Germania organisiert hatte. Erdogan ließ sich dann offenbar persönlich über die Aktion unterrichten.“

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team