Donnerstag, 11. August 2022

Rülzheim: Dietmar Hopp Stiftung unterstützt Braun´sches Alten- und Pflegeheim mit 500.000 Euro

27. Juli 2016 | Kategorie: Kreis Germersheim
V.li.: Meike Leupold (Referentin Soziales und Bildung der Dietmar Hopp Stiftung), Katrin Tönshoff (Leiterin der Dietmar Hopp Stiftung), Matthias Schardt (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rülzheim), Reiner Hör (Ortsbürgermeister Rülzheim und Stiftungsvorsitzender der Braun’schen Stiftung), Hans Peter Schulz (Einrichtungsleiter), Astrid Bentz (Pflegedienstleitung). Foto: Dietmar Hopp Stiftung

V.li.: Meike Leupold (Referentin Soziales und Bildung der Dietmar Hopp Stiftung), Katrin Tönshoff (Leiterin der Dietmar Hopp Stiftung), Matthias Schardt (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rülzheim), Reiner Hör (Ortsbürgermeister Rülzheim und Stiftungsvorsitzender der Braun’schen Stiftung), Hans Peter Schulz (Einrichtungsleiter), Astrid Bentz (Pflegedienstleitung).
Foto: Dietmar Hopp Stiftung

Rülzheim – Stifter Franz Xaver Braun hat im Jahre 1848 per Testament verfügt, dass in Rülzheim ein Armen- und Waisenhaus gebaut werden solle.

Gesagt – getan, der Wunsch wurde umgesetzt.

Seit den 1960er Jahren ist das mittlerweile mehrfach erweiterte Haus eine Alten-, Wohn- und Pflegeeinrichtung – die einzige stationäre Unterbringung für Senioren der Verbandsgemeinde Rülzheim. Aufgrund baulicher Defizite hinsichtlich Energie, Heizung, Sanitär und Zweibettzimmern wird derzeit saniert und zudem von 129 auf 140 Betten erweitert. Das Investitionsvolumen der Braun’schen Stiftung für dieses Großprojekt beträgt 10,8 Millionen Euro.

Zur Unterstützung der Modernisierungsmaßnahmen hat nun die Dietmar Hopp Stiftung eine Spende in Höhe von 500.000 Euro zugesagt.

Katrin Tönshoff, Leiterin der Dietmar Hopp Stiftung, bei der Spendenübergabe: „Zwischen den beiden Stiftungsgründungen liegen 147 Jahre. Gleichwohl verbindet die beiden Stifter die Sorge um das Wohl der älteren Generation in ihren jeweiligen Heimatstädten. Beide errichteten jeweils ein Seniorenstift: Franz Xaver Braun in Rülzheim und Dietmar Hopp in Walldorf“.

Nun greife die Dietmar Hopp Stiftung der altehrwürdigen Sozialstiftung in Rülzheim bei der Sanierung ihres Heims finanziell unter die Arme.

Seit 1995 fördert die Dietmar Hopp Stiftung gemeinnützige Projekte aus den Bereichen Jugendsport, Medizin, Soziales und Bildung in der Metropolregion Rhein-Neckar. Im Bereich Soziales liegt ein besonderes Augenmerk auf Projekten zugunsten von älteren Menschen und für ein generationsübergreifendes Miteinander. So hatte die Dietmar Hopp Stiftung bereits im Jahr 2015 im Rahmen der Aktion alla hopp! eine Bewegungs- und Begegnungsanlage an die Gemeinde Rülzheim geschenkt.

„Der Stifter Franz Xaver Braun würde wahrscheinlich am liebsten aus dem Grabe hüpfen“ spekuliert Stiftungsvorsitzender und Ortsbürgermeister Reiner Hör, „um dem großzügigen Spender Dietmar Hopp und seiner Stiftung herzlich zu danken.“

Er dankte auch im Namen des Stiftungsrats und kündigte an: „Die Spende wird den Mitarbeitern und den vielen ehrenamtlichen Helfern einen großen Motivationsschub geben, weiterhin ihr Bestes zu geben.“ Die Einrichtung werde nach den Umbaumaßnahmen gut für die Zukunft aufgestellt sein.

Einrichtungsleiter Hans Peter Schulz: „Die 500.000 Euro-Spende hilft uns, unseren Bewohnern eine wesentlich verbesserte Unterbringung zu ermöglichen, die wir ohne die Dietmar Hopp Stiftung nicht in diesem Maße hätten leisten können.“

Die Einweihung der grundsanierten Alten-, Wohn- und Pflegeeinrichtung der Braun’schen Stiftung ist für Herbst 2017 geplant.

Das Stifthaus. Foto: Braun’sche Stiftung/Gerda Geiger

Das Stifthaus.
Foto: Braun’sche Stiftung/Gerda Geiger

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen