Sonntag, 22. Mai 2022

Polit-Profi Geißler und Radio-Urgestein Ksionsek starten Gesprächsrunde „SonnTalk“ im Alten Kaufhaus Landau

5. November 2016 | Kategorie: Landau, Regional
OB Thomas Hirsch (rechts) Dr. Heiner Geißler (Mitte) und Foto: red

Andreas Ksionsek (links)  Dr. Heiner Geißler (Mitte) und OB Thomas Hirsch stellten die neue Veranstaltungsreihe vor.
Foto: red

Landau. In einem Punkt sind sich die Südpfälzer und ihre Gäste immer einig: Die Gegend um Landau zählt zu den schönsten in Mitteleuropa. Dass hier aber auch ein ganz besonderer Menschenschlag lebt, der viel erlebt und viel Interessantes zu erzählen hat, das fällt vor allem denen auf, die viel im ganzen Land unterwegs sind.

Der eine zählt zu den prominentesten Politikern Deutschlands, der andere hat das dickste Promi-Adressbuch der Republik – beide sind sie stolze Südpfälzer: Dr. Heiner Geißler und Andreas Ksionsek.

Unter dem Motto „Mein Leben ist…“ begrüßen die beiden am Sonntag, 4. Dezember um 10 Uhr erstmals im Alten Kaufhaus Landau zu ihrer Gesprächsrunde „SonnTalk“.

Gesprächspartner der Premiere sind allesamt Südpfälzer: Ministerpräsident a. D. Kurt Beck (Steinfeld), ZDF-Intendant a. D. Professor Markus Schächter (Hauenstein), Filmtiertrainerin Tatjana Zimek (Minfeld) und Polizei-Oberkommissar und Autor Gerald Starke (Dahn). Musikalische Gäste: Die Band „dto.“ aus Landau.

Der Erlös aus dem Eintrittskartenverkauf kommt – zusammen mit einer zusätzlichen Spende von „Kinder unterm Regenbogen“ – den Schülern der Caritas Förderschule des Förderzentrums St. Laurentius und Paulus in Landau zugute.

Der „SonnTalk“ ist eine Kooperation mit der Stadtholding Landau in der Pfalz GmbH. „Wir freuen uns darauf, Heiner Geißler, Andreas Ksionsek und ihre Gäste zur ersten Ausgabe des „SonnTalks“ im Alten Kaufhaus begrüßen zu dürfen“, so Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch.

„Das Alte Kaufhaus als historische Veranstaltungsstätte mitten im Herzen unserer Stadt bietet ein besonders repräsentatives Ambiente und einen anspruchsvollen Rahmen für eine solch prominente Veranstaltung.“

Dr. Heiner Geißler gehört nach wie vor zu den bekanntesten Politikern Deutschlands, auch wenn er sich längst aus der aktiven Politik zurückgezogen hat.

Als Talkgast und soziales Gewissen der Deutschen ist er gefragt wie eh und je. Gemeinsam mit Andreas Ksionsek übernimmt er beim SonnTalk die Rolle des Gastgebers. Radio-Urgestein Ksionsek saß zu Beginn seiner Karriere vorwiegend am Mikrofon.

Heute agiert er hinter den Kulissen, gestaltet den Deutschen Radiopreis mit und ist als Eventleiter von Radio Regenbogen verantwortlicher Regisseur des Radio Regenbogen Awards. Bundesweit einen Namen machte sich der Südpfälzer mit der von ihm erfundenen Radio-Sendung „Kaffeeklatsch“: Zehn Jahre lang wurde das Promi-Magazin bei zwölf Radiosendern in Deutschland ausgestrahlt und erreichte bis zu zwei Millionen Hörer.

In dieser Zeit führte Ksionsek mehr als 3.000 Interviews – vom Dalai Lama bis zu Paul McCartney. Die Presse schreibt damals über ihn: „Er gehört zu den erfolgreichsten Moderatoren und sein Adressbuch ist mehr wert als ein Goldbarren.“

Mit im Boot ist auch die Stadt Landau mit der Stadtholding Landau in der Pfalz GmbH. „Es ist uns eine große Freude, ein solches Format mit gemeinnützigem Hintergrund unterstützen zu können“, freut sich Stadtchef Thomas Hirsch.

„Mit Hilfe des Erlöses aus dem Verkauf der Eintrittskarten und einer Spende von „Kinder unterm Regenbogen“ kann ein Projekt der Förderschule des hiesigen Caritas Förderzentrums St. Laurentius und Paulus in Landau gefördert werden.“

In der Premiere ihrer Talkreihe „SonnTalk“ mit Gesprächspartnern, die alle aus der Südpfalz kommen, begrüßen Heiner Geißler und Andreas Ksionsek einen Politiker, den jeder Deutsche aus den Nachrichten kennt – und die Südpfälzer auch vom Einkaufen.

Den 16. Januar 2013 wird Kurt Beck sicherlich nie vergessen: An diesem Tag erklärte er seinen Rücktritt als Ministerpräsident von Rheinland Pfalz. Vorausgegangen war eine regelrechte Achterbahnfahrt durch die Landes- und Bundespolitik. Heute ist er Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Auf ihn hört sogar der Papst! Professor Markus Schächter berät den Vatikan in Medienangelegenheiten. Papst Franziskus berief den ehemaligen Intendanten des ZDF zum Mitglied des vatikanischen Mediensekretariats, das die bislang getrennten vatikanischen Medienbereiche wie etwa Radio Vatikan, die vatikanische Zeitung „Osservatore Romano“ und das vatikanische Fernsehzentrum CTV zusammenzuführen und reformieren soll.

Auch wenn bekanntermaßen alle Wege nach Rom führen, bis in die ewige Stadt war es ein weiter Karriere-Weg.

Wenn in einem europäischen Fernseh- oder Kinofilm oder in einem Werbespot ein Tier sein Publikum begeistert, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der tierische Freund aus Minfeld kommt: Dort betreibt Tatjana Zimek Europas erfolgreichste Filmtierschule. Selbstverständlich bringt sie auch einen ihrer Sprösslinge mit zum „SonnTalk“.

Gerald Starke aus Dahn hat im letzten Jahr seinen 23 Gedichte umfassenden, illustrierten Band „Ein kleines Buch über Manches“ herausgegeben. Beruflich ist bei Starke aber weniger die Dichtung angesagt, sondern eher die nüchterne Protokollierung der Realität: Starke kann auf eine über 30-jährige Berufserfahrung als Schutzpolizist zurückblicken, war dienstlich schon mehrmals im Ausland, darunter ein Jahr an der Deutschen Botschaft im Libanon, zwei Jahre im Rahmen von UN-Einsätzen in Bosnien-Herzegowina und im Kosovo.

Und: Heiner Geißler und Andreas Ksionsek haben noch eine Überraschung im Petto. „Nur so viel“, verrät Andreas Ksionsek: „Wir werden einen weiteren Gesprächspartner per Skype aus Wien zuschalten“.

Die Musik beim „SonnTalk“ steuern drei Männer aus Landau bei: Das Trio „dto.“ ist noch jung, aber die Musiker Dieter Henzmann, Thomas Seither und Jochen Vierthaler bringen viel Erfahrung mit. Im November 2014 feierte „dto.“ Premiere und war durch ihr erfolgreiches erstes Konzert gleich „mittendrin“ in der Musikszene. Ihre prägnanten Solostimmen sind das Markenzeichen der Band.

Seit langem träumen die Verantwortlichen des Caritas Förderzentrums St. Laurentius und Paulus in Landau davon, eine Intensivzirkuswoche mit ihren Schülern durchzuführen. Dafür wird die stattliche Summe von 5.000 Euro benötigt.

Die Zirkus-Profis sollen den Kindern und Jugendlichen mit Behinderung die Chance bieten, den Alltag hinter sich zu lassen und mit den Schulfreunden Spaß zu haben, Neues auszuprobieren, sich unbemerkt auf andere Trainingsmethoden einzulassen und sich mit dem eigenen Körper ganz neu auseinanderzusetzen.

Die Schüler haben alle eine sehr unterschiedliche Krankengeschichte und teilweise schon viele Krankenhausaufenthalte erleben müssen. Die Schulleitung ist davon überzeugt, dass die zirkuspädagogischen Schwerpunkte viele Möglichkeiten bieten sich emotional auszudrücken, Ängste zu überwinden, sich zu trauen und auch mal in andere Rollen zu schlüpfen. Der Erlös aus Eintrittskarten des „SonnTalk“ wird zusammen mit einer Spende von „Kinder unterm Regenbogen“ die Zirkuswoche ermöglichen.

Eintrittskarten für den „SonnTalk“ gibt es ab sofort für 20 Euro im Büro für Tourismus im Rathaus Landau. „Regenbogen 2“ sendet Ausschnitte des Talks am 11. Dezember zwischen 20 und 22 Uhr. Empfangbar ist „Regenbogen 2“ in der Region Landau über UKW 106,1, sowie über die Smartphone-App von Radio Regenbogen und den eigenen Web-Channel unter regenbogen.de.
Unterstützt wird der „SonnTalk“ von der Sparkasse Südliche Weinstraße, GUMMI-MAYER, VOGEL Autohäuser, Knappe 1a Filmproduktion & Agentur, Regenbogen 2, Südliche Weinstraße e. V. und Medienpark Vision.

Der Erlös aus Eintrittskarten des „SonnTalk“ wird zusammen mit einer Spende von „Kinder unterm Regenbogen“ die Zirkuswoche ermöglichen. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Kommentare sind geschlossen