Mittwoch, 08. Dezember 2021

Pflegevorsorgefonds hat 2,4 Milliarden Euro angespart

25. August 2017 | Kategorie: Nachrichten, Politik
Symboldbild: dts Nachrichtenagentur

Symboldbild: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Für die Versorgung der Baby-Boomer-Generation hat die Pflegeversicherung bisher 2,4 Milliarden Euro angespart.

Dem Pflegevorsorgefonds seien 2015 insgesamt 1,1 Milliarden Euro und 2016 weitere 1,29 Milliarden Euro zugeführt worden, sagte eine Sprecherin des Bundesgesundheitsministeriums der „Rheinischen Post“.

Seit Anfang 2015 fließen 0,1 Prozentpunkte des Beitragssatzes zur Pflegeversicherung in den Fonds, der auch als Demografie-Reserve bezeichnet wird. Das Geld soll über einen Zeitraum von 20 Jahren angespart werden. Verwaltet wird der Fonds von der Bundesbank.

Ab 2034 soll das Geld eingesetzt werden, um die zu erwartenden Beitragssteigerungen bei Pflegebedürftigkeit der Baby-Boomer abzumildern. Zu den Baby-Boomern zählen die zwischen 1959 und 1967 Geborenen. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin