Montag, 18. Februar 2019

Pflege: Wie werden Berliner Beschlüsse konkret umgesetzt? Gesundheitsstaatssekretär Gebhart informiert sich bei Pro Seniore Residenz

7. Februar 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Politik regional

Dr. Thomas Gebhart beim Besuch der Pro Seniore Residenz in Bad Bergzabern.

Bad Bergzabern – Zu den aktuellen Auswirkungen des Gesetzes zur Stärkung des Pflegepersonals informierte sich der südpfälzische Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Gesundheit, Dr. Thomas Gebhart (CDU), am Mittwoch bei einem Besuch bei der Pro Seniore Residenz in Bad Bergzabern.

„Im Herbst haben wir in Berlin Maßnahmen zur Stärkung der Pflege auf den Weg gebracht. Diese sind zum 1. Januar 2019 in Kraft getreten“, so Gebhart. Durch das Pflege-Sofortprogramm sollen eine bessere Personalausstattung und bessere Arbeitsbedingungen in der Kranken- und Altenpflege erreicht werden, um den Alltag der Pflegekräfte spürbar zu verbessern.

In der Altenpflege werden konkret 13.000 neue Stellen geschaffen – jede stationäre Pflegeeinrichtung soll in diesem Rahmen profitieren. Das Gesetz beinhaltet für Pflegekräfte auch Verbesserungen für die Vereinbarkeit von Familien und Beruf. Insgesamt zielt das Sofortprogram darauf ab, die Attraktivität von Kranken- und Altenpflege zu steigern.

In Gesprächen mit der Einrichtungsleitung, den Beschäftigen und Bewohnern der Pro Seniore Residenz informierte sich Gebhart nicht nur über den Stand der Umsetzung der in Berlin beschlossenen Maßnahmen zur Stärkung der Pflege.

Auch Gespräche über weitere aktuelle Herausforderungen standen auf dem Programm, aus denen Gebhart wichtige Erkenntnisse mit nach Berlin nimmt. So ging es untere anderem auch um die Gewinnung qualifizierter Pflegefachkräfte aus dem Ausland oder Perspektiven für die pflegerische Versorgung in der Grenzregion nach Verabschiedung des Aachener Vertrags zur deutsch-französischen Freundschaft im Januar.

Gebhart „Wenn ich Einrichtungen besuche, geht es mir auch um die Ermittlung weiterer Handlungsbedarfe. Deshalb möchte ich mir vor Ort ein ungeschminktes Bild von der Situation machen. Wir haben in Berlin wichtige Maßnahmen eingeleitet, weitere Schritte zur Stärkung der Pflege und zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Pflegekräfte werden folgen.“

Begleitet wurde der Besuch von Stadtbürgermeister Dr. Fred-Holger Ludwig und den Stadtbeigeordneten Martin Wichmann, Monika Scheder und Christian Albrecht, die die Perspektive der Gemeinde mit in die Gespräche einbrachten.

Weitere Informationen zum Gesetz zur Stärkung des Pflegepersonals: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/sofortprogramm-pflege.html

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin