Donnerstag, 18. April 2024

Patient entfernt sich unerlaubt aus dem Pfalzklinikum: Warnung – Keine Anhalter mitnehmen!“

11. Dezember 2013 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Thomas Müller wird gesucht: Sein Verhalten ist nicht vorhersehbar.
Foto: red

Klingenmünster. Am Mittwochvormittag, 11. Dezember,  entfernte sich ein 54 Jahre alter Patient der Klinik für Forensische Psychiatrie (=Begutachtung und Unterbringung von psychisch kranken Straftätern) des Pfalzklinikums während einer Ausführung auf dem Weg zum Schwimmbad  unerlaubt vom Klinikgelände.

Der Patient ist wegen einer psychischen Erkrankung seit einem Jahr in Behandlung. Bei nachlassender Wirkung der Medikamente kann sich  Thomas Müller „unkontrolliert“ verhalten. Die Bevölkerung wird um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten.

Müller ist 167 cm groß und etwa 94 kg schwer. Er hat blaugraue Augen und etwa nackenlange gewellte graue Haare, oft trägt er einen Dreitagesbart. Am linken Oberarm hat er eine Tätowierung, die ein Einhorn darstellt. Beim Verlassen der Klinik trug er eine graue oder blaue Jogginghose und ein Sweatshirt.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Bergzabern,  06343/93340. (pi-Bad Bergzabern)

 

NACHTRAG 14.30Uhr:

Der aus der forenischen Psychiatrie entfohene Patient ist wieder in Gewahrsam.

Eine sofort eingeleitete Suchaktion der Polizei war erfolgreich: Müller wurde von Polizeikräften in Insheim aufgegriffen und in das Pfalzklinikum zurückgebracht.

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen