Sonntag, 03. Juli 2022

Norddeutsche Hotels mogeln mit Sternen

12. Mai 2013 | Kategorie: Panorama

 

Neben der Deutschen Hotelklassifizierung hat der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bundesverband) in Kooperation mit dem Deutschen Tourismusverband (DTV) die »Deutsche Klassifizierung für Gästehäuser, Gasthöfe und Pensionen« (»G-Klassifizierung«), eingeführt. Foto: dehoga-bundesverband.de

Hamburg – Viele Hotels in Norddeutschland werben laut einem TV-Bericht mit Sternen, die sie gar nicht haben.

Das hätten Recherchen des NDR-Verbrauchermagazins „Markt“ ergeben. In einer Stichprobe mit 120 norddeutschen Hotels haben mehr als 50 Häuser falsche Angaben zu ihren Hotelsternen gemacht.

Sie werben mit drei oder vier Sternen und kosten pro Nacht meist viel Geld. „Markt“ hatte stichprobenartig je 15 Hotels in den Städten Braunschweig, Hannover, Lübeck, Kiel, Schwerin, Rostock, Bremen und Hamburg überprüft.

Bei fast jedem zweiten Hotel stimmten die angegebenen Sterne nicht mit der Liste des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA) überein, der offiziell die Hotelsterne vergibt. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen