Dienstag, 16. April 2024

Neues Hotel und Parkhaus am Hauptbahnhof Neustadt: Investor reicht Bauantrag ein

10. August 2023 | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer

V.li.: Martina Annawald (Fachbereichsleiterin Stadtentwicklung und Bauwesen), Investor Hans Sachs, Oberbürgermeister Marc Weigel.
Foto Stadtverwaltung Neustadt

Neustadt – Ein neues Hotel und ein neues Parkhaus sollen den Hauptbahnhof in Neustadt an der Weinstraße attraktiver machen. Investor Hans Sachs aus Kaiserslautern hat kürzlich den Bauantrag bei Oberbürgermeister Marc Weigel eingereicht. Er will das Projekt, das schon lange geplant ist, zügig umsetzen.

Das Gelände westlich des Bahnhofsvorplatzes wird demnach bald eine neue Gestalt annehmen. Dort sollen ein Hotelkomplex mit rund 110 Zimmern und ein Parkhaus mit fast 190 Stellplätzen für Autos und Fahrräder entstehen. Der Investor hat bereits im Juli mit den ersten Arbeiten begonnen, wie der Entsiegelung des Grundstücks. Zudem wird die alte Pakethalle an der Zwockelsbrücke, die zuletzt als Werkstatt genutzt wurde, abgerissen. Das Areal ist mit einem Zaun abgesperrt.

Teil der Sanierung des gesamten Bahnhofsvorplatzes

Das private Vorhaben ist Teil der Sanierung des gesamten Bahnhofsvorplatzes, die die Stadtverwaltung Ende 2023 starten will. Das Ziel ist es, einen modernen und einladenden Eingang zur Stadt zu schaffen, der die Mobilität, den Tourismus und die Aufenthaltsqualität fördert. Oberbürgermeister Weigel lobt die gute Zusammenarbeit mit dem Investor und bezeichnet das Projekt als einen Meilenstein für die Stadtentwicklung.

Bauantrag muss noch geprüft werden

Der Bauantrag muss nun von verschiedenen Fachbehörden geprüft werden, bevor die Baugenehmigung erteilt werden kann. Dabei geht es um Aspekte wie Brand- und Denkmalschutz oder die Küchenplanung. Wenn alles passt, kann der Investor mit dem Hochbau beginnen.

Auswirkungen auf Parkplätze und Weinlesefest

Bis das neue Parkhaus fertig ist, müssen Pendler und Besucher auf andere Parkmöglichkeiten in der Nähe ausweichen. Die Stadt empfiehlt die Parkhäuser Klemmhof und Hetzel-Galerie, wo auch Dauerparkplätze buchbar sind. Außerdem gibt es noch Parkplätze der Deutschen Bahn vor und hinter dem Hauptbahnhof.

Das Bauprojekt hat auch Auswirkungen auf das diesjährige Weinlesefest. Einige Stände werden auf andere Flächen vor dem Hauptbahnhof verlegt. Das Angebot wird aber nicht verringert.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen