Mittwoch, 29. Juni 2022

Neue Corona-Maßnahmen ab 28. Dezember

21. Dezember 2021 | Kategorie: Nachrichten, Politik

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Neue Corona-Maßnahmen treten erst ab dem 28. Dezember in Kraft. Das teilte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) am Dienstagabend nach der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) mit.

Der Corona-Expertenrat der Regierung hatte eine rasante Ausbreitung der Omikron-Variante prognostiziert. Mit dem Beschluss erteilen Bund und Länder dem Robert-Koch-Institut (RKI) eine klare Absage, das deutlich schärfere und schnellere Maßnahmen gefordert hatte. Scholz sagte aber, die Erfahrung des letzten Jahres habe gezeigt, dass die Menschen an Weihnachten freiwillig besonders vorsichtig seien.

Ab dem 28. Dezember gilt: Private Zusammenkünfte werden auf maximal zehn Personen beschränkt, auch für Geimpfte und Genesene. Kinder unter 14 Jahren werden dabei nicht eingerechnet.

Clubs und Diskotheken werden geschlossen, Fußballspiele dürfen nicht mehr mit Publikum stattfinden.

Für Silvester gilt ein Verbot von Ansammlungen und des Verkaufs von Feuerwerk. „Es ist nicht mehr die Zeit für Partys“, sagte Scholz.

3G am Arbeitsplatz und in Bus und Bahn bleibt bestehen. 2G im Einzelhandel oder im Kino bleibt ebenfalls in Kraft.

Der Bundeskanzler will auch die Impfkampagne um die Weihnachtstage und zwischen den Jahren mit „unverminderter Kraft“ fortsetzen. Bis Ende Januar will man weitere 30 Millionen Booster-Impfungen erreichen. „Damit wären dann drei Viertel der Bürgerinnen und Bürger dreimal geimpft.“

(dts Nachrichtenagentur/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen