Sonntag, 23. Juni 2024

Martin Brandl und Thorsten Rheude: Bundesweites 49-Euro-Ticket für Schüler als Alternative anbieten

31. Januar 2023 | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Martin Brandl – Foto: Rolf H. Epple/Pfalz-Express

Der Landtagsabgeordnete Martin Brandl (CDU) und der CDU-Kreisverbandsvorsitzende Thorsten Rheude sehen im 49-Euro-Ticket eine erstrebenswerte Alternative zur „School-Card“ oder „Maxx-Ticket“ für Schüler im Kreis Germersheim.

Im Mai soll das bundesweit geltende 49-Euro-Ticket für jedermann eingeführt werden – für 49 Euro können dann pro Monat bundesweit alle Verbindungen im Nahverkehr genutzt werden.

Vor diesem Hintergrund haben sich Schüler, aber auch Eltern mit einem nachvollziehbaren und eigentlich naheliegenden Anliegen an Rheude und Brandl gewandt: Anstelle der School Card, die nur im KVV gilt und die im ähnlichen Kostenrahmen wie das 49-Euro-Ticket liegt, soll Schülern gleich das 49-Euro-Ticket angeboten werden.

Gerade über die Schnittstelle der beiden Verbünde VRN und KVV hinweg wäre das für einige hilfreich, z. B. auf Wegen zum Ausbildungs- oder Praktikumsplatz, zu sportlichen, musikalischen und anderen Übungs- und Probestunden, zu Freunden und Verwandten, in der Freizeit, so die beiden CDU-Politiker.

Brandl und Rheude regen daher bei der Kreisverwaltung eine Prüfung an, inwieweit das 49-Euro-Ticket Schülerinnen und Schülern als Alternative zum nahezu preisgleichen Schülerticket „School-Card“ oder „Maxx-Ticket“ angeboten werden kann.

Thorsten Rheude
Foto: red

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen