Mittwoch, 28. Oktober 2020

Laschet will europaskeptische Stimmung „drehen“

7. November 2018 | 2 Kommentare | Kategorie: Politik

Armin Laschet.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf  – NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat dazu aufgerufen, die verbreitete europaskeptische Stimmung zu „drehen“.

Europa bedeute Frieden und Stabilität seit rund 70 Jahren, sagte Laschet der „Kölnischen/Bonner Rundschau“.

„Leider habe ich den Eindruck, dass Europa nicht so gewürdigt wird, wie es das eigentlich verdient hätte.“ Die EU gelte als „Prügelknabe“.

Laschet rief zur Beteiligung an der Europawahl auf: „Wer Europa will, muss zur Wahl gehen und darf nicht darauf hoffen, dass dies andere tun werden.“

Das Brexit-Referendum habe gezeigt, was passiere, wenn manche Wählergruppen lieber zu Hause bleiben. Seine Landesregierung habe den Anspruch, „dass Nordrhein-Westfalen wieder zu einer treibenden Kraft in der Europapolitik und wichtiger Akteur bei der weiteren Ausgestaltung der Europäischen Union wird“. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

2 Kommentare auf "Laschet will europaskeptische Stimmung „drehen“"

  1. Markus sagt:

    Solange Europa mit Islamisten, Schwarzafrikaner ect. geflutet wird, keine grenzen um Europa gezogen werden, solange wird die Stimmung nicht besser werden. Da gehe ich jede Wette ein. Alles ein Wunschdenken des bunten Europas.
    Da kann der Laschet „sein Europa“ drehen, wohin er auch will.

  2. Familienvater sagt:

    Der Luschet verwechselt gerne Europa mit der EU. Damit der Michel und die Micheline nicht böswillig werde, falls sie merken sollten, daß er und seinesgleichen nur wieder beide Hände in Ihren Taschen hat um die Pfründe ihrer internationalen Sozialisten in EU(ropa) zu sichern.

Directory powered by Business Directory Plugin