Mittwoch, 28. Oktober 2020

Landrat und Diakonie Pfalz tauschen sich aus – neue Organisationsstruktur und Beratungsangebote

29. September 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Antrittsbesuch im Kreishaus: Regionalleiterin Susanne Walter-Augustin und Vorständin Sabine Jung zu Gast bei Landrat Dietmar Seefeldt.
Foto über KV SÜW

SÜW – Landrat Dietmar Seefeldt hat im Kreishaus die neue Regionalleiterin Susanne Walter-Augustin empfangen, die von der Vorständin des Diakonischen Werks Pfalz Sabine Jung begleitet wurde. In dem Gespräch ging es unter anderem um die neue Organisationsstruktur des Diakonischen Werks Pfalz sowie um die Beratungsangebote im Haus Landau-Bad Bergzabern.

Susanne Walter-Augustin, Betriebswirtin und Sozialwissenschaftlerin leitet seit November 2019 die Region Mitte, zu der neben Landau-Bad Bergzabern auch Bad Dürkheim-Grünstadt, Lambrecht, Haßloch und Neustadt gehören. 52 Mitarbeitende arbeiten in den Häusern und bieten 23 Beratungsangebote an.

Walter-Augustin war elf Jahre Verwaltungsleiterin des Erziehungswissenschaftlichen Fort- und Weiterbildungsinstituts der evangelischen Kirchen in Rheinland-Pfalz in Landau. Zuvor war sie neun Jahre Geschäftsführerin der Stiftung Hambacher Schloss in Neustadt. Sabine Jung leitet den Vorstandsbereich Soziales, Kindertagesstätten und Freiwilligendienste.

„In den Häusern der Diakonie finden Menschen in Not fachliche und menschliche Unterstützung in verschiedensten Lebenslagen. Der Fortbestand der Beratungsangebote muss unbedingt gesichert werden“, betonte Landrat Seefeldt.

Weiterhin ging er auf das zusätzliche Beratungsangebot der Diakonie in der Flüchtlingssozial- und Verfahrensberatung im Hause der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße ein. „Mit dieser Kooperation unterstützen wir gerne“, so Seefeldt. Das Angebot richtet sich an Asylsuchende, Geduldete und Menschen mit ungeklärtem Aufenthalt. Flüchtlinge erhalten individuelle Verfahrensberatung und Begleitung, um sich im neuen gesellschaftlichen Kontext zurechtzufinden. „Wir freuen uns sehr zum 1. Januar 2021 den Migrationsfachdienst um eine halbe Stelle aufstocken zu können. Dadurch verstärken wir das Angebot an Beratung und Begleitung, schriftlichen und sprachlichen Hilfen und allen ersten Schritte zur Integration unserer Klientinnen und Klienten. Damit verbunden sind auch Formularhilfen für jegliche Anträge bei Behörden im Kreis Südliche Weinstraße.“, sagte Walter-Augustin.

Unter dem Dach des Hauses der Diakonie Landau-Bad Bergzabern finden sich zudem die Beratungsangebote Sozial- und Lebensberatung mit Schwangerschaftsberatung, Schwangerschaftskonfliktberatung, Kur- und Erholungsvermittlung. Hier werden Personen unterstützt bei wirtschaftlichen und sozialen Schwierigkeiten sowie in Not- und Krisensituationen.

Zudem berät die Diakonie hier Schwangere und ihren Partner in sozialen, finanziellen, rechtlichen und persönlichen Fragen sowie im Fall eines Schwangerschaftskonfliktes und vermittelt finanzielle Hilfen. Müttern und Vätern mit ihren Kindern werden zudem Kuren sowie Familien- und Kindererholungen vermittelt

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin