Donnerstag, 01. Dezember 2022

Landkreis Kaiserslautern: Polizei stellt Drogen, Böller und verbotene Gegenstände sicher

7. Juni 2018 | Kategorie: Südwestpfalz und Westpfalz

Mehrere solcher „Grow-Schränke“ wurden bei der Durchsuchung gefunden und sichergestellt.
Foto: Polizei

Landkreis Kaiserslautern  – Einem mutmaßlichen Drogenzüchter ist die Polizei im Kreisgebiet auf die Spur gekommen.

Der 46-jährige Mann steht im Verdacht, mit Hilfe einer sogenannten Indoor-Anlage Marihuana angebaut und Betäubungsmittel hergestellt zu haben.

Bei einer Durchsuchung der Wohnung des Mannes in der Verbandsgemeinde Weilerbach wurden am Dienstag mehrere sogenannte „Grow-Schränke“ samt Zubehör entdeckt. Diese waren zwar leer, jedoch konnten in den Räumen auch Marihuana-Pflanzenreste und Amphetamin gefunden und sichergestellt werden.

Darüber hinaus fanden die Ermittler auch noch einen Karton mit sogenannten „Polenböllern“ und verbotene Gegenstände nach dem Waffengesetz. Gegen den 46-Jährigen wird deshalb wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, Waffengesetz und Sprengstoffgesetz ermittelt.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen