Samstag, 18. September 2021

Klimaaktivistin Neubauer kritisiert Journalisten

8. Mai 2019 | Kategorie: Nachrichten, Politik

Luisa Neubauer
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Die Klimaaktivistin Luisa Neubauer hat massive Kritik an den Medien geübt.

Viele Politikjournalisten verfügten über zu wenig Fachwissen in Sachen Klimawandel, schreibt die „Fridays for Future“-Organisatorin in einem Gastbeitrag für die Wochenzeitung „Die Zeit“.

Zu wenige Journalisten „legen ein klimatechnisches Selbstbewusstsein an den Tag, das es ihnen ermöglichte, die halbwahren Einordnungen der Politik zu erkennen“. Der politische Journalismus befasse sich lieber mit den Schulstreiks und der Bewegung, über die „in jeder Schattierung ausführlich“ berichtet wurde, statt mit der Klimapolitik der Regierung oder auch dem Klima selbst. Der öffentliche Diskurs sei überfordert. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

24 Kommentare auf "Klimaaktivistin Neubauer kritisiert Journalisten"

  1. qanon sagt:

    Im Jahre 2019 muß man immer mehr zwischen den Zeilen lesen. Zusammengefasst bleibt dann das hier:
    „halbwahren Einordnungen“

    Klimawandel sofern er Menschengemacht sein soll ist wie eine Religion. Eine Religion ist Glaube und keine Wissenschaft und das mit dem CO2 ist so ein Blödsinn das es zum Himmel schreit. Ich wohne in LU und hier war vor ein paar Jahren ein Tropisches Meer und in der Grube Messel bei Darmstadt haben die Dinosaurier bzw. deren Ableger gewohnt. In Mauer bei Heidelberg hat der Homo Heidelbergensis ohne Auto und Kühlschrank gelebt. Es gab Eiszeiten und es gab Warmzeiten. Das Klima hat sich schon immer gewandelt. Klima-Meinungs-Terroristin wäre auch ein Synonym für das junge Mädel.

    Teile und Herrsche .- Alt gegen Jung. Schlau gegen Dumm. Fortsetzung folgt und ist gesichert

  2. Aufgewachte sagt:

    Da hat die junge Dame mal Recht. Allerdings dahingehend, dass viele Journalisten sich mit der Klimadoktrin gemein machen und die Phrasen vom durch Menschen verursachten Klimawandel kritiklos nachplappern. Sehr vieles wird hier durcheinander geworfen: Umweltschutz, Wetterwechsel, Klimawandel… Hauptsache, die heiße Luft, die durch unsere Greta und ihre Auftraggeber, sowie die grünen Ideologen aufgewirbelt wurde, trägt politisch Früchte und die Menschheit lässt sich weiter verblöden. Dumm, dümmer, deutsch!

  3. Helmut Hebeisen sagt:

    Ich meine, ihr blamiert euch ja schon genug mit eurer Einstellung zur Asylfrage, dass ihr euch aber beim Klima so dermaßen ins Zeug legt und so daneben seid, das ist ja echt schon eine Bankrotterklärung eures Verstandes.

    • qanon sagt:

      Null Argumente
      100% Diffarmierung
      Ein stilechter Hebeisen anno 2019

      PS Hebi wie kommen Kieselsteine in den Pfälzer Wald und Muscheln? Wann sind die dort hingekommen?

  4. Tobi sagt:

    Die Klimakritiker können sicherlich auch haltbare Wissenschaftliche arbeiten präsentieren.

    • qanon sagt:

      Was ist ein Klimakritiker?
      Ich kenne Literaturkritiker wiee Reich-Ranicki. Was kritisiert ein Klimakritiker?

    • Aufgewachte sagt:

      Aber klar doch. Jedem, der ernsthaft recherchiert, und nicht nur das nachplappert, was von den eigens dafür eingerichteten Forschungsinstituten stammt, wird zahlreiche Studien ernst zu nehmender Wissenschaftler weltweit finden.

    • AntiAntifa sagt:

      Hallo Tobi,

      wenn jemand stichhaltige Beweise vorlegen muss, dann sind das diejenigen, die Billionen von Euro von den Steuerzahlern abknöpfen wollen.
      Das können sie aber nicht.

      Ihre Modelle können nicht mal die Klimavergangenheit abbilden.
      Alles nur Fake.

      Aber du zahlst das ja gerne?
      Weil du ein Gläubiger der Klimareligion bist.

  5. qanon sagt:

    Wo ist Helga? Kocht die euch gerade was T-o-Bi und Hebi?

    Den menschengemachten Klimawandel kann es alleine deshalb nicht geben, weil die Nachrichten voll davon sind. Angela Merkel und Sigmar Gabriel haben 2007 das Thema auch aufgegrfriffen. Ein Indiz mehr das das Fake sein muß. Dreht die Aussagen der Politiker um, und ihr kommt der wahren Wahrnehmung und der Wahrheit näher. Das hat nix mit Wissenschaft sondern mit Logik und gesundem Menschenverstand.
    Das CO2 Gedöns ist der moderne Ablasshandel, statt den Ablassbriefen. 2 Vulkanausbrüche und das ganze CO2 Sparen war für den Allerwertesten. Mit euch sich auseinanderzusetzen ist wie einem Ochsen ins Horn pfetzen pflegte meine Mutter zu sagen. Glaubt weiter an eure CO2 Religion und lasst mir meine Ruhe. Wie wachsen Pflanzen ohne CO2?

  6. Diego sagt:

    Ich möchte nicht zu 100% abstreiten, dass der natürliche Klimawandel vom Menschen mit beeinflusst wird. Ich bin mir aber sicher, dass die einflussreichsten Faktoren dabei nicht der Disel vom kleinen Michel ist, sondern die exzessive Abholzung der Tropenwälder (größtenteils zum Anbau von Sojabohnen, welche wiederum in Asien absatz finden), die nicht umsonst „Klimaanlage der Erde“ genannt werden.

  7. Helmut Hebeisen sagt:

    Quanne, wie sagte eure geistige Führerin von Storch einst in einem Interview ? Die sonne ist schuld ?

    • AntiAntifa sagt:

      Hebi,

      wenn du die Sonne abschalten könntest hätten wir in kürzester Zeit eine Erd-Oberflächen-Temperatur von MINUS 270 Grad Celsius.

      • Helmut Hebeisen sagt:

        Antifant, dein Beitrag überrascht mich jetzt, scheinbar gibt es noch Hoffnung und deine Weisheit stammt nicht nur aus dem Buch Mein Kampf !

        • eliza doolittle sagt:

          @ hebeisen

          „Antifant, dein Beitrag überrascht mich jetzt, scheinbar gibt es noch Hoffnung und deine Weisheit stammt nicht nur aus dem Buch Mein Kampf !“
          —–

          herzliche gratulation dem heutigen (und häufigen) gewinner des godwin award.

          Godwin’s law (englisch für ‚Godwins Gesetz‘) ist ein Begriff aus der Internetkultur, der von dem Rechtsanwalt und Sachbuchautor Mike Godwin 1990 geprägt wurde. Es besagt, dass im Verlaufe längerer Diskussionen, beispielsweise in Usenet-Newsgroups, mit zunehmender Dauer die Wahrscheinlichkeit, dass jemand einen Nazi-Vergleich einbringt, sich dem Wert Eins annähert.

          wiki

    • qanon sagt:

      Null Argumente
      100% Diffarmierung
      Ein stilechter Hebeisen anno 2019

      PS Hebi wie kommen Kieselsteine in den Pfälzer Wald und Muscheln? Wann sind die dort hingekommen?
      PS2 Was habe ich mit dem Storch zu tun? Die Kinder bringt nicht der Storch das sollten sie wissen.
      PS3 Setzen sie sich doch einmal mit einem Thema auseinander. Sei es der (…) oder der Klimawandel oder die Belastung der Luft mit Dieselabgasen. Nutzen sie ihre grauen Zellen. Stellen sie sich selbst fragen und suchen sie selbst nach Antworten und der Lösung. Fragen könnten sein: „Wie kann es sein, daß..?“ „Was wäre wenn…?“ „Wenn X dann Y, heisst das wenn Y dann X..:?“

      • qanon sagt:

        Liebe Redktion, sie werden nicht bestreiten das die Anzahl der Menschen und Personen aus Fernistan die letzten Jahren sprungartig gestiegen ist?

        Die meisten Leute aus Fernistan kommen aus Regionen in denen eine der drei Friedensreligionen (hier Islam) vorherschen. Ein Dschihad ist ein heiliger Krieg und der Einwanderugsdschihad inklusive Geburtendschihad (Berlin. Mohammed Top 1 bei Neugeburtennamen) sind offensichtlich geplant und gewünscht oder wie sehen sie das?

        Wie nennen sie das wenn nicht Einwanderungsdschihad? Kulturbereicherung? Bevölkerungsuastausch? Rentenzahlereinwanderung?

  8. AntiAntifa sagt:

    Ich lach mich kaputt, da sagt doch diese Neubauer , ich fress seit Jahren kein Fleisch ! ja lieber fliegt sie um die Welt um Hali Gali zu machen und stellt dies sogar noch bei Twitter ein , wie sagt man so schön , Wasser predigen und Wein saufen !

    absolut unglaubwürdig die Kleine.

    .youtube.

    • eliza doolittle sagt:

      Ralf Stegner
      ‏Verifizierter Account @Ralf_Stegner

      Heute Gastredner beim alljährlichen Frühjahrstreffen des SPD Reiseservice auf Rhodos.
      Es geht um die Lage der SPD vor den Europawahlen, der Bürgerschaftswahl in Bremen, zehn Kommunalwahlen und den bald folgenden Landtagswahlen in Brandenburg, Sachsen und Thüringen.
      21:42 – 8. Mai 2019

      Engagierte Diskussion über die Lage der Sozialdemokratie mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Frühjahrstagung des SPD Reiseservice vor Prachtkulisse auf Rhodos.
      02:57 – 9. Mai 2019

      • Peter Patriot sagt:

        SPD-Klimarettungsreisen:
        spd-reiseservice

        Afrika
        Namibia
        Land der Kontraste

        14-tägige Rundreise inklusive Nonstop-Flug ab/bis Frankfurt/ M.
        Besichtigungsprogramm inklusive Eintrittsgelder

        PDF Download
        Drucken

        pro Person ab
        € 2.349,-
        Preise & Buchung

        .spd-reiseservice.de/namibia

        • eliza doolittle sagt:

          hallo peter patriot,

          den gegenwärtigen temperaturen nach zu urteilen, scheint die flugtätigkeit des spd-flying-circus* (zumindest momentan) stark zurückgegangen zu sein …

          gruß !

          * vgl.: monty pythons flying circus (comedy) -> wiki

  9. eliza doolittle sagt:

    @ hebeisen, mutiger verfechter des menschengemachten klimawandels

    se haben ja schon mehrfach in ihren stets lesenswerten kommentaren angedeutet, dass sie ein weitgereister zeitgenosse sind, zuletzt „welt in übersee“ (strang „studie: 2 von 3 deutschen …“). ich bin nicht abgeneigt, zukünftig ihren vorschlägen zu folgen und bitte deshalb vor feinplanung um auskunft, wie sie ihre destinations erreicht haben/zukünfig erreichen werden:

    a über das wasser wandelnd
    b mit fliegendem teppich (angetrieben durch eigene flatulenzen)

    danke im voraus.
    ———-

    empfehlung für klar- und selberdenker:
    -> umwelt/natur- und tierschutz im afd-programm.

    • qanon sagt:

      Zum Thema weitgereist vermute ich das Hebeisen aus dem Badischen kommt. Bei der Querung des Rheins ging es „Übersee“ in den Garten Eden der Fröhlichkeit, der Glückseligkeit, der LEichtigleit und Problemlosigkeit (TM) namens Südpfalz. Der Heimat vom Becke Kurt und vom Poße Volker.

      • eliza doolittle sagt:

        lieber qanon,

        dann leiste ich natürlich abbitte und hoffe, unser mitforist nimmt meine entschuldigung an.

        ich gebe zu, dass mein hauptanliegen sowieso war, zum wiederholten mal auf das afd-programm hinzuweisen. 🙂

        ——-
        “ …Glückseligkeit, der LEichtigleit und Problemlosigkeit (TM) namens Südpfalz …“
        ja, diesen eindruck hatte ich tatsächlich anlässlich meines letzten besuchs vor etwa einem halben jahr – verglichen mit bereits sehr bereicherten städtchen in dem bundesland, in welchem ein teil meiner verwandtschaft zuhause ist. ob das so bleibt?

        beispiel:
        BR 24 – 08.03.2019
        Trotz Protest: „Anker“-Außenstelle kommt nach Mering

        HALLO münchen – 08.05.19
        Stress mit Ansage in der Truderinger Nachbarschaft
        Ankerzentrum-Dependence öffnet wieder Am Moosfeld 37

      • Helmut Hebeisen sagt:

        „Zum Thema weitgereist vermute ich das Hebeisen aus dem Badischen kommt.“

        Ne Quanne, waschechter Südpfälzer und darauf bin ich sogar stolz, ich mag unsere Heimat, ja ich mag sie sogar bunt und euer tägliches Gewäsch rund um den Untergang, kann ich halt nur müde belächeln. Es ist schön sich auf die kommenden Feste zu freuen, durch unsere Weinberge zu radeln, oder im Pfälzer Wald ein paar Wanderwege zu genießen. Das sind Dinge, die man als bezahlter Schreiberling wohl gar nicht mitbekommt, gerade wenn man gehandicapt ist liebe Else, sollte man das Leben so gut es geht genießen und nicht immer nur Hass zu predigen.

Directory powered by Business Directory Plugin