Dienstag, 18. Juni 2024

Keime: Wilke Waldecker ruft sämtliche Wurstwaren zurück

4. Oktober 2019 | Kategorie: Nachrichten
Wurst in einem Supermarkt im Kühlregal

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Die Firma Wilke Waldecker Fleisch- und Wurstwaren GmbH ruft alle ihre Erzeugnisse aus dem Handel zurück.

Waren der Firma sind am Identitätskennzeichen „DE EV 203 EG“ zu erkennen. Die Wurstwaren können mit dem Bakterium Listeria monocytogenes belastet sein und stehen im Zusammenhang mit einem Krankheitsausbruch.

Eine Listerien-Erkrankung äußert sich mit Durchfall und Fieber. Insbesondere Schwangere, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können auch schwerere Krankheitsverläufe mit Blutvergiftung und Hirnhautentzündung entwickeln. Bei Schwangeren kann das ungeborene Kind geschädigt werden.

Die Keime waren laut eines Berichts der „Hessischen-Niedersächsischen Allgemeinen“ (HNA) in Pizzasalami und Brühwurstaufschnitt gefunden worden. Eine Untersuchung des Robert-Koch-Instituts  habe einen unmittelbaren Zusammenhang zu zwei Todesfällen in Hessen ergeben. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen