Freitag, 05. Juni 2020

Kampf gegen IS: USA und Verbündete bombardieren Raffinerien in Syrien

25. September 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Weltgeschehen

Foto: dts Nachrichtenagentur

Washington – Die US-Luftwaffe hat mit Unterstützung von Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten Angriffe gegen Ölraffinerien in Syrien geflogen.

Insgesamt richtete sich der Einsatz in der Nacht zu Donnerstag gegen zwölf Raffinerien im Osten Syriens, sagte Pentagon-Sprecher John Kirby dem US-Fernsehsender CNN. Das in den kleinen Raffinieren geförderte Öl sei eine lukrative Einnahmequelle der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS).

Laut der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte wurden bei den Angriffen neben IS-Milizen auch mindestens fünf Zivilisten getötet.

Im Kampf gegen die IS hat der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen am Mittwoch einstimmig eine Resolution verabschiedet, mit der die UN-Mitgliedsstaaten dazu verpflichtet werden sollen, Reisen zu terroristischen Zwecken zu unterbinden. Zudem sollen Finanzierungsmöglichkeiten für extremistische Gruppierungen beschränkt werden.

Die Sitzung des Sicherheitsrats hatte unter Vorsitz von US-Präsident Barack Obama stattgefunden. Dieser rief die Weltgemeinschaft zu einem gemeinsamen Kampf gegen den IS auf. Die Gruppierung müsse zerstört werden, so Obama.

Verhandelt werden könne mit den Terroristen nicht, sie verstünden nur die Sprache militärischer Stärke. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin