Mittwoch, 27. Januar 2021

Islands Regierungschef will Amtsgeschäfte nur vorübergehend abgeben

6. April 2016 | Kategorie: Nachrichten, Politik Ausland
Reykjavik auf Island. Foto: dts Nachrichtenagentur

Reykjavik auf Island.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Reykjavik – Der isländische Ministerpräsident Sigmundur Davíd Gunnlaugsson will sein Regierungsamt doch noch nicht endgültig aufgeben.

Er habe lediglich vorgeschlagen, dass sein Stellvertreter Ingi Jóhannsson das Amt des Regierungschefs für unbestimmte Zeit übernehmen solle, hieß es in einer Mitteilung des Büros des isländischen Ministerpräsidenten.

Am Dienstag hatte Gunnlaugssons „Fortschrittspartei“ mitgeteilt, dass er seinen Rücktritt als Regierungschef angeboten habe, jedoch weiter Parteivorsitzender bleiben werde.

Der Name des isländischen Ministerpräsidenten war im Zusammenhang mit den „Panama“-Enthüllungen über Finanzgeschäfte mit Briefkastenfirmen aufgetaucht. Zahlreiche Isländer hatten daraufhin für Gunnlaugssons Rücktritt demonstriert. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin