Dienstag, 27. Juli 2021

In der Landauer Innenstadt: Weinerlebnis Landau Südliche Weinstraße am 23. und 24. Juli

Weintage coronabedingt mal ganz anders

15. Juli 2021 | Kategorie: Landau, Veranstaltungstipps

Landrat Dietmar Seefeldt, der Geschäftsführer der Veranstaltungsgesellschaft Landau Südliche Weinstraße, Bernd Wichmann, Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Tourismusdezernent Alexander Grassmann (v.l.n.r.) bei der Vorstellung des Weinerlebnis-Konzepts.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Landau. Dieses Jahr hätte man eigentlich die 33. Weintage der Südlichen Weinstraße begehen können. Wenn, ja wenn nicht durch Corona alles anders geworden wäre.

So lädt jetzt die Veranstaltungsgesellschaft Landau Südliche Weinstraße am Freitag, 23. Juli, und am Samstag, 24. Juli, jeweils von 16 bis 22 Uhr zum modifizierten „Weinerlebnis“ in die Landauer Innenstadt.

Bei der Corona-konformen Alternative der traditionellen Weintage im Frank-Loebschen Haus dürfen die Winzer der Region ihre Gäste in diesem Jahr an sechs unterschiedlichen Plätzen im Herzen der Südpfalzmetropole empfangen – und zwar am Rathausplatz, in der An 44 (VG Landau-Land), im Hof der ehemaligen Polizei im Westring, im Schulhof der Pestalozzischule, im Innenhof des Otto-Hahn-Gymnasiums und am Deutschen Tor. Rund 80 Weingüter stellen mehr als 500 Weine und Sekte vor.

Begleitet wird das Event von verlängerten Öffnungszeiten des Einzelhandels und einer Kunstausstellung mit Farbradierungen von Gerhard Hofmann und Armin Mueller-Stahl in der Galerie Z.

„Die Corona-bedingte Absage von traditionellen Festen im letzten Jahr war für uns als gesellig bekannte Pfälzer besonders schmerzhaft. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass sich unsere Veranstaltungsgesellschaft für dieses beliebte »Wein und Kultur«-Event in diesem Jahr ein aufregendes Pandemie-konformes Konzept hat einfallen lassen, um den Menschen in der Region endlich wieder ihr besonderes Weinerlebnis zu bescheren“, sind sich Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch, SÜW-Landrat Dietmar Seefeldt und Landaus Tourismusdezernent Alexander Grassmann einig.

„Wir sind wirklich stolz, wie kreativ und innovativ sich die Veranstaltungsgesellschaft Landau Südliche Weinstraße um Geschäftsführer Bernd Wichmann, die sich erst Ende 2019 gegründet hat, durch diese Krise manövriert hat“, so Hirsch, Seefeldt und Grassmann weiter.

Man denke nur an die verschiedenen Genusspakete zu Valentinstag oder Weihnachten, die „Pfälzer Mandelwochen aus der Box“, den Pfälzer Adventskalender und viele weitere Aktionen, mit denen das Team den Menschen in dieser schwierigen Zeit ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat.

Das neue Format biete auch eine Chance, die klassischen Weintage weiter zu entwickeln, meint Landrat Seefeldt. Die Winzer hätten diesbezüglich auch schon Anfragen gestellt, so Seefeldt.

Dies bestätigt auch OB Hirsch. „Wir waren vor vielen Jahren die Ersten, vor allen anderen“, sagt er. Eine nicht ganz einfache Zeit, denn man habe die Teilnehmer der ersten Weintage erst dazu gewinnen und überzeugen müssen. Mittlerweile haben Winzer ihre eigenen Präsentationsmöglichkeiten, es gibt große Weinmessen – insofern sei es nun Zeit, über Neues nachzudenken und sich Inspirationen zu holen, so Hirsch.

Beigeordneter Grassmann freuen die neuen Locations, die man so „nicht auf dem Schirm“ habe. „Das gibt der Sache einen gewissen Charme“, so Grassmann.

„Zurück zu den Wurzeln und auf zu neuen Ufern“, könne man das ganze überschreiben, fasst es Bernd Wichmann zusammen. Das kleine Team der Veranstaltungsgesellschaft besitze eine große Innovationskraft und sei hochmotiviert.

„Genießen und Leute treffen“ – ist das Motto für das Weinerlebnis 2021.

Tickets für das Wein-Event können online unter www.events-ld-suew.de oder direkt im Büro für Tourismus im Landauer Rathaus (Marktstraße 50) am Ausgabefenster in der Salzhausgasse – auch während der Veranstaltung noch – erworben werden.

Das Tagesticket kostet 25 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühren; das 2-Tagesticket ist für 35 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühren erhältlich. Auf der Internetseite sind auch weitere Infos zur Veranstaltung zu finden.

Die Geschäfte in der Landauer Innenstadt haben an den beiden Veranstaltungstagen länger geöffnet: Am Freitag bis 22 Uhr; samstags bis 18 Uhr.

Außerdem sorgen Stelzenläufer sowie Straßenmusiker für eine passende Atmosphäre. Parallel lädt die Galerie Z im Frank-Loebschen-Haus zur Ausstellung mit Farbradierungen von Gerhard Hofmann und Armin Mueller-Stahl. Die Bilderschau kann auch kostenfrei besichtigt werden. (ld/desa)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin