Freitag, 21. Januar 2022

Huawei Nova 9 und 8i: Gute Kamera, kein PlayStore

2. Dezember 2021 | Kategorie: Allgemein, Internet & Smartphones, Ratgeber

Mit einem guten Handy macht das Fotografieren doppelt so viel Spaß.
Quelle: pixabay.com

Mit dem Huawei Nova 9 und 8i erscheinen zwei neue Modelle der Mittelklasse auf dem deutschen Smartphone Markt.

Von dem Hersteller ist bekannt, dass er zu günstigen Preisen qualitative Hardware liefern kann. Ein Dorn im Auge der Fans ist aber auf jeden Fall die Sanktion seitens der USA. Denn aufgrund aktueller Bestimmungen ist es Huawei nicht gestattet, den PlayStore von Google nutzen zu dürfen. Was das Smartphone kann und welche Alternative statt dem PlayStore auf die Fans wartet, klären wir in diesem Beitrag.

Huawei Nova 9: Solides Mittelklasse-Modell

Das Display des neuen Huawei Nova 9 misst ganze 6,57 Zoll. Das darin verbaute OLED Display verfügt über insgesamt 2340 x 1080 Pixel. Das Hauptaugenmerk bei den technischen Daten des Nova 9 liegt allerdings auf jeden Fall bei der Kamera. Wie auch bei anderen Herstellern von Smartphones sieht diese sehr futuristisch aus.

Schließlich sind es insgesamt vier Kameras, die an der Rückseite des Geräts befestigt sind. Die Hauptkamera verfügt über 50 Megapixel, welche durch eine 8 Megapixel Weitwinkel Kamera unterstützt wird. Ergänzt wird das Gesamtpaket durch eine Makro- und eine Tiefenkamera, welche jeweils 2 Megapixel vorweisen können.

Um immer das beste Bild knipsen zu können, ist außerdem eine künstliche Intelligenz verbaut. Diese soll beispielsweise dabei helfen, das Bild zu stabilisieren oder die richtige Beleuchtung zu finden.Während es früher also schwer war, die perfekte Aufnahme zu ergattern, kann das Nova 9 bei diesem Problem Abhilfe verschaffen. Die Frontkamera des Smartphones, mit dem vorwiegend Selfies aufgenommen werden, verfügt über 32 Megapixel. Außerdem ist sie dazu in der Lage, Videos in 4K aufzunehmen.

Das Huawei bringt bezüglich der Kameras ein weiteres, tolles Feature mit sich. Denn bei Bedarf kann dem Gerät befohlen werden, mit beiden Kameras gleichzeitig aufzunehmen. Damit können spannende Videos entstehen, die in dieser Art noch nicht so leicht anzufertigen sind. Vor allem für kreative Köpfe die auf den sozialen Medien unterwegs sind, ist dies eine tolle Möglichkeit. Reaktionen können so besser gefilmt werden, das Ergebnis sieht meist faszinierend aus.
Mit Schnellladefunktion, ohne 5G

Auskommen müssen die Nutzer des Nova 9 ohne die Option, 5G empfangen zu können. Das neuere, bessere Netz war in der letzten Zeit oftmals Gesprächsthema und sorgt häufig für Kontroversen. Das Nova 9 von Huawei ist also nicht dazu in der Lage, 5G zu empfangen.

Erfreulich sind jedoch andere Daten, die das Gerät betreffen. Denn mit 8 Gigabyte Arbeitsspeicher sind die meisten Arbeiten mit dem Smartphone ohne Probleme möglich. Wer also nur im Internet surfen oder im Online Casino Deutschland spielen möchte, kann dies mit dem Nova 9 problemlos tun. Erst das Spielen von qualitativen Mobile Games könnte das neueste Modell von Huawei vor eine Herausforderung stellen.

Mit 128 Gigabyte Datenspeicher bietet das Nova 9 genügend Ablagefläche für Apps, Videos und Co. Das beigelegte Schnellladekabel ist dazu in der Lage, den Akku des Geräts innerhalb von nur 38 Minuten vollständig aufzuladen. Wer also wenig für Planung übrig hat, ist mit dem Nova 9 bestens bedient. Denn nach nur etwas mehr als einer halben Stunde ist man bereits wieder dazu in der Lage, de Ladestation zu verlassen.

Huawei Nova 8i: Größeres Display ohne OLED

Das Huawei Nova 8i hat deutlich weniger zu bieten, als sein großer Bruder. Zwar hat es mit 6,67 Zoll ein Display, welches etwas größer als das des Nova 9 ist, muss aber ohne ein OLED Display auskommen. Der Prozessor (Snapdragon 662) gehört zum Tabellenmittelfeld, kann weder wirklich überzeugen noch enttäuschen.

Für die von Huawei ausgerufenen Preise ist dieser allerdings auf jeden Fall fair. Auch im Arbeitsspeicher gibt es eine Änderung. Statt wie beim Nova 9 acht Gigabyte, gibt es hier lediglich 6 Gigabyte. Die Kameras unterscheiden sich zwischen den beiden Modellen nur in einem Punkt. Überraschend hat das 8i mit 64 Megapixeln eine bessere Hauptkamera als das Nova 9.

Huawei findet zu Android zurück

Während einige Modelle des Herstellers in der jüngsten Vergangenheit mit dem hauseigenen Betriebssystem Harmony OS ausgeliefert wurden, kehrt Huawei mit dem Nova 9 und 8i zu Android zurück. Während die Nutzer des Nova 9 mit dem aktuellen Android 11 über die aktuellste Version verfügen, müssen sich die Besitzer eines Huawei Nova 8i mit Android 10 zufrieden geben. Den PlayStore von Google sucht man jedoch auf beiden Geräten vergeblich.

Aufgrund der Sanktionen seitens der USA ist es Huawei nicht möglich, Googles Play Store anbieten zu können. Abhilfe soll die AppGallery verschaffen. Mit dieser ist es zwar möglich, die meisten der wichtigsten Apps herunterzuladen, einige Anwendungen sind hier allerdings nicht verfügbar.

Wie teuer sind die Geräte?

Während das Nova 8i um die 350 Euro kosten soll, wird der Preis vom Nova 9 bei ungefähr 500 Euro liegen. Preislich sind die damit durchaus fair und in der Mittelklasse anzusiedeln. Wer sich das Smartphone in den ersten Wochen nach Release kauft, erhält zusätzlich ein Geschenk. Denn Huawei legt in diesem Fall die hauseigenen Kopfhörer “Freebuds Pro” kostenlos oben drauf.

Neben den beiden Smartphones stellte der Hersteller außerdem zwei neue Fitness Tracker vorgestellt. Diese sind eine tolle Ergänzung zum Smartphone und bieten viele Möglichkeiten, mit den Handys zu interagieren.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin