Dienstag, 10. Dezember 2019

Hauseigentümerverband plant Klage gegen Mietpreisbremse

6. Juni 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Wirtschaft

 

In den Großstädten steigen die Mietpreise schnell und stark an. Die Hauseigentümer haben allerdings kein Interesse, die Mietpreise zu begrenzen. Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die von Union und SPD geplante Mietpreisbremse wird womöglich ein Fall für das Bundesverfassungsgericht.

In der „Bild-Zeitung“ kündigte der Präsident des Hauseigentümerverbands Haus & Grund, Rolf Kornemann, juristische Schritte gegen die Preisbegrenzung an. „Eine Mietpreisbremse beschneidet Hauseigentümer in ihrem Recht auf freie Preisgestaltung. Das werden wir nicht hinnehmen, in jedem Fall juristisch dagegen vorgehen – notfalls bis zum Verfassungsgericht“, erklärte Kornemann.

Der Verbandschef warnte zugleich vor zunehmender Wohnungsnot durch Preisgrenzen. Statt Hausbesitzer und Investoren ständig mit neuen Plänen zu verunsichern, sollte die Politik lieber Investitionen in neuen Wohnraum besser fördern. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin