Mittwoch, 08. Februar 2023

Hauptstadtflughafen soll ab Juli in den Probebetrieb gehen

11. Januar 2014 | Kategorie: Panorama

Ein einziges Desaster: Der Bau des Flughafens Berlin-Brandenburg International.
Foto: Muns, Lizenz: dts-news.de/cc-by

Berlin  – Der Berliner Hauptstadtflughafen BER soll ab 1. Juli in den „Probebetrieb“ gehen. Das kündigte der Chef der Flughafengesellschaft, Mehdorn, am Freitag bei einem gemeinsamen Termin mit Ministerpräsident Woidke an.

Der Aufsichtsrat müsse aber noch zustimmen, der Testbetrieb solle am Nordpier starten. Woidke sagte, dem Plan Mehdorns stehe nichts entgegen, sofern die zusätzlichen Kosten für den Testbetrieb „im Rahmen“ blieben. Der Vorsitzende des BER-Untersuchungsausschusses im Berliner Abgeordnetenhaus, Martin Delius (Piraten), äußerte sich skeptisch.

Im RBB sprach er wörtlich von einem „Windei“ und „Aktionismus“. Der Umbau des Nordpiers bringe die eigentliche Eröffnung nicht näher, weil die eigentlich kritischen Elemente am BER nicht mitgetestet werden könnten.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen