Sonntag, 25. Februar 2024

Hagenbach: Jugendliche können mit Briefworkshop Heimatort mitgestalten

21. Dezember 2020 | Kategorie: Kreis Germersheim

Fotos über Stadt Hagenbach

Die Stadt Hagenbach lädt alle Jugendlichen ein, sich an der jugendgerechteren Gestaltung ihres Heimatorts zu beteiligen.

Zum Start der Weihnachtsferien erreichte über 300 Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren ein Brief mit drei Feedbackkarten. Die Stadtverantwortlichen wollen in Erfahrung bringen, was Hagenbachs Jugend aktuell gut oder schlecht findet und was deren Anregungen an den Stadtbürgermeister Christian Hutter (CDU) und an die Mitglieder des Stadtrats sind.

Bereits im September hatten Mandatsträger zu einem ersten Kennenlernen eingeladen. 25 Jugendliche lauschten den Vorträgen der Beigeordneten Tobias Zimmermann und David Betsch und Gastreferentin Sabrina Kleinhenz vom Jugendparlament Herxheim.

Eigentlich war ein Präsenzworkshop im November angedacht, wo die Jugendlichen ihre Meinung einbringen können. Trotz der aktuellen und vermutlich anhaltenden Corona-Beschränkungen möchten die Verantwortlichen die positive Resonanz und die Beteiligung nicht im Keim ersticken lassen. So entstand die Idee zu einem Briefworkshop.

Je mehr sich von den über 300 Jugendlichen mit ihrer Meinung zurückmelden, desto wirksamer sei die Stimme gegenüber den Stadträten: „Wir freuen uns auf jede Rückmeldung“, teilt die Stadt Hagenbach über ihren Instagram-Auftritt mit.

Jugendbeteiligung Hagenbach – so geht’s:

Die Feedbackkarten dürfen bis Silvester 31.12.2020 im Briefkasten des Alten Rathaus, Ludwigstraße 18 eingeworfen werden. Für interessierte Jüngere liegen die Unterlagen in der Postagentur Scherrer und in der Pizzeria Amico Fritz aus.

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen