Samstag, 16. Januar 2021

Germersheim: In Busse eingebrochen und mit Feuer Spuren beseitigt

22. November 2020 | Kategorie: Kreis Germersheim

Foto: Pfalz-Express

Germersheim – In der Nacht von Freitag auf Samstag brach ein 19-Jähriger am Busbahnhof in zwei abgestellte Linienbusse ein und stahl mehrere Gegenstände im Wert von etwa 2.000 Euro aus den Fahrerkabinen.

Bei dem Diebesgut handelte es sich unter anderem um ein Tablet des geschädigten Busunternehmens. Dieses Tablet wurde aber dann wenig später vom Busunternehmen in einem Anwesen in Germersheim geortet.

Polizeibeamte fuhren zu der Anschrift und befragten die Bewohner. Die sagten aus, dass der 19-Jährige, der ebenfalls in dem Haus wohnt, mitten in der Nacht ein Lagerfeuer gemacht hatte. Bei der Überprüfung der Feuerstelle fanden Polizeibeamte Unterlagen des Busunternehmens, die der 19-Jährige verbrennen wollte, um Spuren zu beseitigen. Das bestätigte ein Polizeisprecher dem Pfalz-Express auf Anfrage. Das hatte er offensichtlich nicht ganz geschafft – die Adresse des Unternehmens sei noch lesbar gewesen, so der Sprecher.

Der junge Mann gab die Tat zu und händigte das Diebesgut wieder aus. Auf ihn kommt ein Strafverfahren wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls zu.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin