Samstag, 05. Dezember 2020

GEMA will Gebühren für Kneipen und Discos um bis zu 100 Prozent erhöhen

7. September 2013 | Kategorie: Panorama

Auch Konzertveranstalter sind von den neuen Preiserhöhungen betroffen.
Bild: Weyhing

Berlin  – Kneipen und Discos droht ein neuer Kostenschub: Wie die „Bild“ berichtet, will der Musikrechte-Verwalter GEMA ab 2014 die Gebühren zum Abspielen von Musik um bis zu 100 Prozent erhöhen.

Die GEMA verschickt zurzeit Schreiben an Kneipen-Besitzer, Disco-Betreiber sowie Konzertveranstalter und kündigt darin „neue Vergütungssätze“ an. Der Gaststättenverband Dehoga warnt vor höheren Gebühren, durch die unter anderem die Getränkepreise erhöht werden müssten.

„Musik muss bezahlbar bleiben. Sonst müssen die Preise steigen oder Veranstaltungen werden ganz abgesagt“, sagte Verbandschefin Ingrid Hartges gegenüber der Zeitung.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin