Mittwoch, 23. Oktober 2019

Freizeitbad LA OLA: Große Investitionen in kleinem Zeitfenster

2. Juli 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Wirtschaft in der Region

Bürgermeister Thomas Hirsch stellt gemeinsam mit Christof Drost, Betriebsleiter LaOla, die Umbaumaßnahmen vor.
Foto: red

Landau. In der Zeit vom 14. Juli bis einschließlich 25. Juli 2014 wird das Freizeitbad LA OLA wegen umfangreichen Umbau- und Reinigungsarbeiten komplett für den Publikumsverkehr geschlossen sein.

Bereits seit dem 30. Juni finden im Umkleidebereich sowie in der Saunawelt erste Vorarbeiten statt, im September sollen die Maßnahmen vollständig abgeschlossen sein.

„Insgesamt werden wir in einem kleinen Zeitfenster Investitionen in der Größenordnung von rund 600.000 Euro umsetzen. Beeinträchtigungen während des regulären Badebetriebs können leider nicht vollständig ausgeschlossen werden“, so Bürgermeister Thomas Hirsch als Geschäftsführer der Stadtholding Landau in der Pfalz GmbH, die das Freizeitbad betreibt.

Als Dankeschön erhalten Gäste, die dem LA OLA auch während der Umbaumaßnahmen die Treue halten, Verzehrgutschriften für die LA OLA – Gastronomie. So profitieren zunächst Saunagäste durch einen Verzehrgutschein in Höhe von 4 Euro. Die Einlösung ist nur am Besuchstag möglich und kann pro Besucher nur einmal gewährt werden.

Nach Ende der Schließwoche am 25. Juli in der die größten und schwierigsten baulichen Veränderungen vorgesehen sind, müssen noch Restarbeiten durchgeführt werden. Die Umbaumaßnahmen werden dann im September vollständig abgeschlossen sein. Ab diesem Zeitpunkt präsentiert sich die Landauer Wellnessoase in neuem Glanz:

„Die Umbaumaßnahmen dienen der regelmäßigen Modernisierung unserer Anlage, die jährlich über 300.000 Gäste zählt. Die Investitionen sind Teil eines mehrjährigen Stufenplans, der sowohl technische Instandhaltungen wie neue Besucherattraktionen vorsieht, um die Anziehungskraft und Wettbewerbsfähigkeit des LA OLA als großes Freizeit- und Wellnessbad zu erhalten“, unterstreicht Bürgermeister Hirsch.

Ab dem Spätsommer dürfen sich die Besucher so über einen neugestalteten Umkleidebereich freuen: „Freundlicher, großzügiger und versehen mit einer energiesparenden LED-Beleuchtung, die den Umkleidebereich in Wohlfühlfarben taucht“, erläutert Betriebsleiter Christof Drost dazu. Das Investitionsvolumen dafür beträgt zusammen mit der Verbesserung in der Gebäudetechnik über 300.000 Euro.

Auch die Saunawelt wird wieder eine Aufwertung erfahren. Ein völlig neuer Lounge-Bereich mit Kaminecke wird künftig für die Saunagäste zur Verfügung stehen. Die renovierungsbedürftigen Schwitzräume, die bisher unmittelbar an die Gastronomiefläche angrenzten, werden durch eine neue Panorama-Sauna mit Blick auf die Außenanlage ersetzt. Außerdem werden Decken, Wände und Böden sowie die Beleuchtung im Bereich des Saunarestaurants neu gestaltet – rund 270.000 Euro werden diese Maßnahmen insgesamt kosten.

Im nächsten Jahr ist im Wesentlichen die Erneuerung der Lüftungsanlage des Bades vorgesehen und im Saunabereich die Modernisierung der Dampfbäder. Als Zukunftsprojekt hat das LA OLA auch weiterhin eine Dachaufstockung mit Schaffung einer „Sky Lounge“ im Blick – „allerdings steht die Sanierung und Attraktivierung des vorhanden Bestandes vor der Schaffung neuer Bereiche“, macht Hirsch die konsequente betriebswirtschaftliche Linie deutlich.

Fast 2 Mio. Euro hat das LA OLA im letzten Jahr an Umsätzen erzielt; ein guter Wert, wie Hirsch als Geschäftsführer angesichts der wachsenden Konkurenz in der Bäder- und Fitnesswelt unterstreicht. 325.000 Gäste wurden gezählt; „ein stabiler Zuspruch“ über den sich Betriebsleiter Drost freut. Zusammen mit der Geschäftsführung ist er dankbar, dass Stadtrat und Aufsichtsrat zum LA OLA stehen und die regelmäßige Modernisierung des Bades unterstützt wird. So konnte in diesem Jahr als Novum ein Textilsaunabereich mit verschiedenen Angeboten, darunter eine neuartige Salzkabine, eingerichtet werden, der bei den Gästen gut ankomme. (red)

Abbildung 1: Neugestaltung Umkleidebereich

Abbildung 2: Neugestaltung Eingangsbereich Saunawelt

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin