Montag, 22. Juli 2024

Digitale Sanierung Paul-Gillet-Realschule plus in Edenkoben – Jetzt flächendeckendes WLAN an beiden Standorten

25. Juni 2024 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Edenkoben – Die Paul-Gillet-Realschule plus in Edenkoben ist in den vergangenen Monaten umfangreich digital saniert worden. Die Realschule plus hat nun ein flächendeckendes und leistungsstarkes EDV-Kabelnetz in Kombination mit WLAN erhalten.

Schon vor der Sanierung gab es dort eine digitale Infrastruktur. Diese war jedoch nur unzureichend ausgebildet, so dass es immer wieder zu Unterbrechungen während der Nutzung kam. Das hat sich insbesondere auf die Laptop-Klassen ausgewirkt, die auf eine stabile Netzanbindung innerhalb der Schule angewiesen sind.

„Interaktives Lernen gehört mittlerweile zum Schulalltag dazu – natürlich nicht nur in Laptop- oder Tabletklassen. Deshalb war und ist es uns als Landkreis ein Anliegen, in eine gute digitale Infrastruktur an den Schulen in unserer Trägerschaft zu investieren“, so Landrat Dietmar Seefeldt.  

In Edenkoben waren die beiden Schulstandorte in der Vergangenheit überdies digital getrennt, heißt, es gab kein gemeinsames WLAN. Nun sind sie über Richtfunk und Glasfaser digital zusammengewachsen.

Zu den Zahlen

Seit Januar 2024 wurden in den beiden Standorten zusätzlich rund 520 Meter Glasfaserkabel, 14,8 Kilometer Duplex-LAN-Kabel (Datenkabel) in 1410 Meter Brüstungskanälen verlegt sowie rund 330 Netzwerkdosen und 75 Access-Points installiert.

Da die Maßnahme über den „vergabefreien Rahmenvertrag für WLAN an Schulen in Rheinland-Pfalz“ realisiert wurde, konnte der Landkreis Südliche Weinstraße als Schulträger die komplette Planung und Installation von zwei externen Unternehmen – in diesem Fall K+K Multimedia mit Sitz in Baumholder und NETSit GmbH mit Sitz in Bochum – umsetzen lassen, ohne eine öffentliche Ausschreibung vornehmen zu müssen. Die Arbeiten wurden während des Schulbetriebs ausgeführt, jedoch – um den Schulalltag so wenig wie möglich zu beeinträchtigen – nachmittags und nachts.

Digitale Sanierungen von Schulnetzen werden über das Förderprogramm „Digitalpakt Schule“ mit bis zu 90 Prozent gefördert. Der Landkreis SÜW hat die ihm durch dieses Programm zur Verfügung stehendenden Mittel von insgesamt über 2,8 Millionen allerdings bereits in komplettem Umfang ausgeschöpft und erhielt für die Maßnahme in Edenkoben deshalb keine Gelder mehr.

Die Kosten für die digitale Sanierung der Realschule belaufen sich auf rund 425.000 Euro, davon entfallen auf den Standort in der Luitpoldstraße rund 267.000 Euro und auf den Standort in der Weinstraße rund 158.000 Euro. Die Kosten trägt der Landkreis allein.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen