Mittwoch, 24. April 2024

Die Tiere des Monats im Tierheim Maria Höffner in Landau: ein strubbeliger Lulatsch und eine Angsthäsin im Katzenkostüm

27. März 2024 | Kategorie: Landau, Regional

Siggi, der strubbelige Lulatsch mit dem verschmitzten Grinsen.
Quelle: Tierheim Maria Höffner

Landau. Die Stadt Landau und das Tierheim Maria Höffner Landau stellen jeden Monat Hunde, Katzen und/oder Kleintiere vor, die dringend ein Für-immer-Zuhause suchen.

Die Tiere des Monats stehen dabei stellvertretend für viele ihrer Artgenossen, die auf der Suche nach der passenden Familie sind. Das Tierheim stellt seine Bewohnerinnen und Bewohner immer auch auf seiner Internetseite www.tierheim-landau.de sowie auf Instagram unter „tierheimlandau“ und auf Facebook unter „Tierheim Maria Höffner Landau“ vor. Der wichtige Appell an alle, die sich gerne ein Haustier anschaffen möchten: Adopt, don’t shop!

Das sind die aktuellen Tiere des Monats:

Strubbeliger Lulatsch

Siggi ist ein strubbeliger Lulatsch mit einem verschmitzten Grinsen. Der Mischlingshund, geboren 2017 in Rumänien, kam 2022 ins Tierheim. Hier zeigt er sich lieb, nett und verschmust. Aber: Siggi ist ein stürmischer Hund. An seiner Leinenführigkeit muss noch gearbeitet werden und auch an seinen Tischmanieren, denn der Rüde ist sehr verfressen und reißt seinem „Dosenöffner“ die Futterschüssel förmlich aus der Hand.

Ansonsten verhält er sich sehr ruhig im Tierheim. Er macht nichts kaputt und das Team ist überzeugt, dass er auch ein paar Stunden alleine bleiben kann. Siggi ist kastriert, hat eine Schulterhöhe von ca. 63 Zentimetern und wünscht sich ein Zuhause mit Hundeerfahrung, in dem mit ihm gearbeitet wird. Ein Garten wäre für ihn ideal. Fazit: Siggi ist ein toller Begleiter, dem man nur noch Manieren beibringen muss.

Angsthäsin im Katzenkostüm

Die Europäisch Kurzhaar-Katze Dina gilt im Tierheim als Angsthäsin im Katzenkostüm. Geboren 2016, kam sie nach mehreren Beißattacken in ihrem alten Zuhause ins Tierheim. Dina ist eigentlich eine richtige Schmusekatze, aus unerklärlichen Gründen flippt sie während des Schmusens jedoch manchmal aus und attackiert dann ihr Gegenüber. Katzenerfahrung und Geduld sind bei ihrem neuen Menschen also Voraussetzung.

Wichtig: Mit Männern hat Dina ein großes Problem, auch Kinder sollte es im neuen Zuhause nicht geben. Denn Hektik und Trubel sind nichts für Dina. Ihr Traum ist ein ruhiges Sofaplätzchen für gemütliche Abende mit ihrem neuen Menschen. Gerne dürfte ein entspannter Artgenosse ihr dabei auch Gesellschaft leisten. Dina war bisher eine reine Wohnungskatze, wird aber gerne in ein Zuhause mit Freigang vermittelt.

Wer Interesse an Siggi oder Dina hat, füllt bitte das Interessentenformular auf www.tierheim-landau.de aus und schickt dieses an die E-Mail-Adresse info@tierheim-landau.de.

Dina, die Angsthäsin im Katzenkostüm.
Quelle: Tierheim Maria Höffner

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen