Samstag, 19. Oktober 2019

China schafft Arbeitslager formell ab und lockert Ein-Kind-Politik

28. Dezember 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik Ausland, Weltgeschehen

Foto: dts Nachrichtenagentur

Peking  – China hat seine Reformen hinsichtlich der Lockerung der Ein-Kind-Politik sowie der Abschaffung der Umerziehungslager formell beschlossen.

Wie die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, hat der Ständige Ausschuss des chinesischen Nationalen Volkskongresses die Abschaffung der Umerziehungslager und die Lockerung der Ein-Kind-Politik beschlossen. Beide Reformen waren Mitte November nach einem Treffen des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas angekündigt worden.

Mit dem System der Umerziehungslager, das in den 1950er-Jahren eingeführt worden war, konnte die chinesische Polizei Angeklagte ohne Prozess für mehrere Jahre in Arbeitslager einsperren.

Die Lockerung der Ein-Kind-Politik sieht unter anderem vor, dass Paare bereits dann zwei Kinder haben dürfen, wenn ein Elternteil ein Einzelkind war. Bislang mussten beide Eltern Einzelkinder sein, damit sie ein gemeinsames zweites Kind bekommen durften.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin