Sonntag, 18. August 2019

Bundeswehr soll Weltraum überwachen

4. September 2018 | 3 Kommentare | Kategorie: Politik

Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin- Die Bundeswehr soll laut eines internen Berichts zum Fähigkeitsprofil bis 2023 über „Fähigkeiten zum Identifizieren von Objekten und Überwachen des Weltraums“ verfügen.

Das berichtet „Bild“. Damit soll die Bundeswehr eine Weltraumlage „erstellen, analysieren und bereitstellen“ können, heißt es in dem Papier („Nur für den Dienstgebrauch“).

Dafür würde sie z. B. Radare benötigen, um Satelliten im All zu orten. Zudem bis 2023 geplant: Zu Land eine vollständig ausgerüstete, verstärkte Kampfbrigade zum Einsatz im Nato-Verbund (VJTF).

Zu Luft ein gemischter Einsatzverband. Fähigkeiten sollen u. a. sein: Luftangriffe, Verteidigung gegen Luftangriffe, Aufklärung aus der Luft, Luftbetankung. Zur See elf Fregatten. Dazu werden u. a. das Mehrzweckkampfschiff 180 und neue Mehrzweckkampfboote benötigt.

Für ihr Projekt braucht die Ministerin mehr Geld, ab 2023 mindestens 55 Milliarden Euro pro Jahr. Das Budget für 2019 liegt bei 43 Milliarden Euro. (dts Nachrichtenagentur) 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

3 Kommentare auf "Bundeswehr soll Weltraum überwachen"

  1. Markus sagt:

    Das wird ja bestimmt Lustig.
    Kaum fähig, das eigene Land zu verteidigen, aber wehe, die Aliens kommen.

  2. Hans-Jürgen Höpfner sagt:

    Uaahhh. Diese Leyentruppe kann gar nichts mehr. Es gibt keine fahrenden Panzer, keine fliegenden Flugzeuge und Hubschrauber, keine einsatzfähigen Schiffe mehr.

    Wollen die ihren Weltraumkrieg mit dem Nintendo führen?
    Oder das an Ryanair outsourcen?
    An alle Soldaten, aktive und ehemalige: Ich meine nicht Euch persönlich, sondern die Gendertruppe, die Euch befehligt.
    MrAndystueve

  3. ein Scherz - oder? sagt:

    Wenn ich nicht irre, ist zum 1. April noch etwas hin. Frau VdL ist doch noch nicht mal in der Lage, die Truppe mit dem jetzt vorhandenen Material einsatzfähig zu halten. Und jetzt will die Bundeswehr alsbald den Weltraum überwachen? Der einzigste wirklich glaubhafte Informationsinhalt dieser Nachricht ist wohl der, dass die Bundeswehr mehr Geld ausgeben will(muss), um den Forderungen von US-Präsident Trump nachzukommen (wg. NATO Mitgliedschaft). Dass Frau VdL nun oberverantwortlich die Weltraumüberwachung ausgesucht hat, spricht für sich. Der übermässige Genuss von Rauschmittel ist einfach nicht gut für den Luftverkehr.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin