Montag, 22. Juli 2024

Bundespolizei startet weitere Testphase mit umstrittenen Körperscannern

9. November 2012 | Kategorie: Nachrichten

Nackt bis auf die Haut: Die Körperscanner sollen verborgene Waffen aufspüren und so die Flugsicherheit erhöhen. (Foto: dts Nachrichtenagentur)

Berlin. Nach der gescheiterten Erprobung von sogenannten Nacktscannern am Hamburger Flughafen bereitet die Bundespolizei einen zweiten Versuch mit der umstrittenen Technik vor.

„Noch in diesem Jahr beabsichtigen wir an mindestens einem großen deutschen Flughafen, die Tests mit zwei oder drei Körperscannern fortzusetzen“, sagte Bundespolizei-Präsident Dieter Romann. Die Geräte seien erfolgreich weiterentwickelt worden und „weisen jetzt eine deutlich geringere Fehlerquote auf“, so Romann. Mit Überwachungskameras will Romann zudem an Flughäfen und Bahnhöfen für mehr Sicherheit sorgen. „Wir müssen über die Videobeobachtung und -aufzeichnung sprechen.“. Bereits bei der Ausschreibung bestimmter Züge solle die Ausstattung mit Videotechnik selbstverständlich zum Anforderungsprofil gehören können. (red/dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen