Freitag, 18. Juni 2021

Bioabfall wird zu Gartenerde: Wertstoffhöfe und Grünannahmestelle Westheim verkaufen Pflanzerde

6. Mai 2021 | Kategorie: Kreis Germersheim

Gehaltvolle Gartenerde – hier lose – …

Kreis Germersheim – Die Nachfragen von Bürgern nach Kompost aus der Vergärungsanlage Westheim haben in letzter Zeit deutlich zugenommen. Nun hat die Abfallwirtschaft die erfreuliche Mitteilung gemacht, dass Pflanzerde aus Kompost ab sofort an den drei Wertstoffhöfen im Landkreis bzw. an der Grünannahmestelle Westheim erworben werden kann.

Die Erde entsteht auf der Basis von Kompost aus der Biogut-Vergärungsanlage in Westheim und wird in Edenkoben von einer Firma zu Gartenerde gemischt und teilweise verpackt. Die Pflanzerde wird sowohl lose als auch verpackt abgegeben.

…oder in Säcken verpackt.

Landrat Dr. Fritz Brechtel sagte, ihm sei wichtig, „dass wir die Pflanzerde lose – ohne Plastikverpackung – anbieten. Schließlich wollen wir den Plastikeintrag in die Natur vermeiden. Da es aber nicht für jeden möglich ist, lose Erde zu transportieren oder zu lagern, bieten wir die Gartenerde zusätzlich auch verpackt an.“ Die Verpackungen können entleert über den gelben Sack der Wiederverwertung zugeführt werden.

Verpackt kann sie an den drei Wertstoffhöfen des Landkreises Germersheim (Bellheim, Rülzheim und Berg) zum Preis von 6 Euro je 50 Liter-Sack erworben werden. Die Abgabe erfolgt in haushaltsüblichen Mengen, so dass an jeden Kunden bis zu fünf Säcke abgegeben werden können.

Lose Gartenerde wird aus Platzgründen für Privatpersonen nur am Wertstoffhof Berg und an der Grünannahmestelle Westheim angeboten. (An der Grünannahmestelle Westheim wiederum wird keine abgepackte Pflanzerde verkauft.)

Der Abgabepreis für die lose Pflanzerde beträgt 6 Euro pro 100 Liter bzw. 60 Euro pro cbm. Eine Schaufel zum Verladen und ein Transportgefäß bzw. Anhänger muss mitgebracht werden.

Die Pflanzerde ist geeignet zum Ein- und Umtopfen von Pflanzen kann aber auch unter Obstbäumen, Sträuchern und im Gemüsegarten ausgebracht werden.

Auf einem Beiblatt bzw. auf der Verpackung findet man die jeweils aktuell gemessenen Nährstoffgehalte. Diese können von Charge zu Charge etwas variieren, da es sich um ein reines Naturprodukt handelt. Die Pflanzerde ist mit dem RAL Gütezeichen für Kompost ausgezeichnet.

Komposterde enthält viele pflanzenbaulich relevante Nährstoffe und wertvolle organische Substanzen. Sie führt zur Verbesserung des Humusgehalts und fördert die biologische Aktivität im Boden. Ein weiterer Vorteil: der Einsatz synthetischer Dünger kann bei Verwendung von Komposterde reduziert oder sogar vollständig ersetzt werden. Da dieses Material sehr gut zur Substitution von Torf geeignet ist, wird mit dessen Verwendung auch einen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz geleistet.

Der Erwerb der Komposterde ist zu den regulären Öffnungszeiten der drei Wertstoffhöfe Bellheim, Rülzheim und Berg und der Grünannahmestelle Westheim, jeweils Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und 12.45 bis 16.15 Uhr sowie Samstag von 8 bis 12.45 Uhr möglich.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin