Samstag, 19. Oktober 2019

Besondere Erlebnisse für die Ewigkeit festhalten

8. Februar 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Freizeit & Hobby, Ratgeber
Mit dem Movavi Slideshow Maker lassen sich im Nu und völlig unkompliziert schöne Diashows erstellen. Screen: Movavi

Mit dem Movavi Slideshow Maker lassen sich im Nu und völlig unkompliziert schöne Diashows erstellen.
Screen: Movavi

Der Movavi Slideshow Maker ist eine Software zur Erstellung von eigenen Diashows der besonderen Art.

Entwickelt durch Movavi, bietet das Programm insgesamt eine simpel zu nutzende Präsentationsplattform, in der man mit nur wenigen Klicks die eigenen Fotos in ein ganz besonderes Andenken verzaubern kann.

Im Softwarepaket sind verschiedene Funktionen und Module enthalten, um die eigene Diashow aufzupeppen und für den Zuschauer interessant zu gestalten. Mit der Zeitleiste ist es dabei besonders einfach, mittels der eigenen Fotos eine vollständige Geschichte zu erzählen. Mittels übersichtlicher Funktionen und einem gut gestalteten Benutzerinterface lassen sich schnell zusätzliche Effekte in die Zeitleiste einfügen.

Diese Software ist nur für die Windows- und Mac-Betriebssysteme verfügbar und um die (mit der sonst kostenfreien Version) erstellten Diashows kommerziell zu verwenden, ist eine kostenpflichtige Business-Lizenz nötig.

Praktische Zeitleiste um Fotos zu organisieren

Das praktischste Werkzeug am Movavi Slideshow Maker ist definitiv die Zeitleiste, die es dem Nutzer erlaubt, seine Fotos danach zu organisieren, wann diese innerhalb der Diashow gezeigt werden sollen.

Dieses Feature hilft dabei, viel einfacher den Fluss der Diashow zu kontrollieren und gibt dem Nutzer dabei die Möglichkeit, genau zu kontrollieren, wie lange jedes einzelne Foto innerhalb der Präsentation angezeigt werden soll.

Mit dieser Zeitleistenfunktion wird es dem Nutzer auch weitaus einfacher gemacht, weitere Effekte, wie beispielsweise Übergänge oder auch die Hintergrundmusik an den Videofluss anzupassen. Mit der Zeitleiste und der geführten Benutzeroberfläche reichen schon wenige Handgriffe, um eine fertige Diashow zu erstellen.

In wenigen Schritten zur fertigen Diashow

Zunächst fügt man die gewünschten Medien (Fotos, Videos, bereits existierende Diashows, etc.) ein. Dann definiert man die Übergänge zwischen den einzelnen Elementen. Daraufhin wählt man noch Musik und Tempo der Musik aus und letztlich fügt man noch ein oder mehrere Titelbildschirme und andere Effekte zur Diashow hinzu.

Die fertige Diashow lässt sich dann sehr einfach in alle möglichen Formate für eine Vielzahl unterschiedlicher Geräte exportieren. Der ganze Prozess dauert nur eine sehr kurze Zeit – je nachdem wie genau man es gerne hätte. Aber da das Programm einem sehr stark unter die Arme greift und auch eine nette Auswahl an anspruchsvollen Effekten und Hintergrundmusiken bietet, fällt dieser Prozess grundsätzlich nicht allzu schwer.

Übergänge, Musik und Spezialeffekte

Es gibt einige sehr interessante Übergänge und Spezialeffekte, die im Lieferumfang von Movavi enthalten sind und die dem Nutzer somit kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Natürlich ist es aber auch möglich, eigene Musik oder eigene fertige Videos aus der eigenen Sammlung einzufügen. Auch hier werden viele unterschiedliche Dateiformate unterstützt. Movavi unterstützt dabei einige essentielle Audio- und Videobearbeitungswerkzeuge, um die eingefügten Medien etwa von unnötigem Rauschen zu befreien, oder einzelne Abschnitte herauszuschneiden.

Für jeden größeren Abschnitt im Video lassen sich praktischerweise Zwischentitel erstellen und einfügen, um so der Präsentation etwas mehr Struktur zu verleihen.

Drei Übergangskategorien sind in der Software verfügbar: Geometrisch, normal und künstlerisch. Zudem besteht jeweils die Möglichkeit, zu jedem Übergang Ein- und Ausblendeeffekte einzubinden. Auch die Foliengeschwindigkeit lässt sich sehr einfach an die Musik anpassen.

Neben den verschiedenen unterstützten Dateiformaten ist es zudem möglich, direkt innerhalb der Software die eigene Stimme aufzunehmen. So kann man beispielsweise gewisse Fotos direkt kommentieren, oder auch eine kurze Einleitung einsprechen – und kann so das fertige Video als Gesamtpaket an Freunde und Verwandte schicken – ohne einen einleitenden Text zu schreiben.

Diese Funktion läuft sehr benutzerfreundlich gleichzeitig neben der Diashow mit und so kann man die Aufnahme ähnlich einer Vorführung vor Publikum behandeln.

Die eigenen Fotos im neuen Glanz

Um jedes Foto in der neuen Diashow so gut wie möglich erscheinen zu lassen, erlaubt die Software verschiedenste Bearbeitungswerkzeuge. Neben einigen Standardfunktionen, wie drehen, rotieren, zuschneiden und vergrößern, erlaubt die Qualitätsverbesserungsfunktion die Qualität der eigenen Fotos mit nur einem Klick zu verbessern. Hierbei werden Farb- und Lichtunebenheiten ausgeglichen und optimiert.

Mit Hilfe dieser Funktionen lässt sich der gesamte Arbeitsprozess von der Kamera bis hin zur fertigen Diashow vollständig in einer Software abwickeln.

Fazit und Einschätzung

Der Movavi Slideshow Maker ist die ideale Software, um in nur wenigen Schritten eindrucksvolle Diashows zu erstellen und so Freunde und Verwandte mit beispielsweise den schönsten Urlaubserinnerungen zu überraschen.

Es gibt eine Vielzahl einfach zu handhabender Übergänge und Spezialeffekte, sortiert in verschiedenen Kategorien, die man für seine eigene Präsentation nutzen kann. Man kann eigene Musik, Mikrofonaufnahmen, Bilder, Videos und alte Diashows mit wenigen Klicks einbinden und so die eigenen Fotos ganz interessant aufpeppen.

Die fertigen Diashows können in unterschiedlichsten Formaten abgespeichert werden und so einer breiten Öffentlichkeit, beispielsweise auch in den sozialen Medien geteilt, zugeführt werden.

Im Großen und Ganzen ist der Movavi Slideshow Maker die beste Wahl für Leute, die ohne viel Aufwand hochwertige Diashows erstellen möchten.

Software zum Programm. Foto: Movavi

Software zum Programm.
Foto: Movavi

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin