Dienstag, 18. Januar 2022

Bellheim: Ab November rollt der Bürgerbus – Gemeinde sucht noch Fahrer

22. Oktober 2016 | Kategorie: Kreis Germersheim
Nicht alle Senioren sind gut zu Fuß - da unterstützt der Bürgerbus  Foto: dts Nachrichtenagentur

Nicht alle Senioren sind gut zu Fuß – da unterstützt der Bürgerbus
Foto: dts Nachrichtenagentur

Bellheim – Ab Mitte November soll es einmal wöchentlich einen ehrenamtlichen Fahrdienst („Bürgerbus“) für Bellheimer Senioren und Bürger mit Mobilitätseinschränkungen geben.

Jeweils am Tag vorher kann man in einem Zeitraum von drei Stunden die Telefonummer des Bürgerbusses anrufen und seinen Beförderungswunsch für den nächsten Tag anmelden.

Gefahren werden soll donnerstags zwischen 9 – 12 Uhr und zwischen 14 – 17 Uhr. Befördert wird zunächst in Bellheim zu Ärzten, Apotheken, Therapeuten, zu den Rathäusern, Kleiderstube, Friseur, Pediküre, Geschäften, zum Bahnhof oder an Bushaltestellen.

Der Bürgerbus holt die Fahrgäste vor deren Wohnung ab, bringt sie zum gewünschten Ziel und wieder zurück nach Hause. Voraussetzung ist, dass man den Bürgerbus selbständig betreten und verlassen kann.

Der Bus wurde von der Ortsgemeinde Bellheim angeschafft und wird für den ehrenamtlichen Fahrdienst donnerstags zur Verfügung gestellt.

Er verfügt über eine Überhöhe, damit man auch drinnen aufrecht stehen kann, und hat zudem eine ausfahrbare Stufe, so dass man ihn gut betreten und verlassen kann. Im großen Kofferraum können Rollatoren mitgenommen werden. Während der Fahrt ist man über die Ortsgemeinde versichert.

Ehrenamtliche Fahrer

Gefahren wird der Bürgerbus von ehrenamtlichen Fahrern, die bereit sind jeweils eine der 3-stündigen Fahrschichten zu übernehmen. Die Fahrer erhalten eine detaillierte Einweisung und sind über die Ortsgemeinde versichert.

Fahrer gesucht

Es gibt bereits einige Bürger, die sich bereit erklärt haben, sich für ihre Mitbürger zu engagieren.

Es werden aber noch weitere Fahrer gesucht, um den Fahrdienst auf möglichst viele Schultern zu verteilen. Ziel ist es, dass jeder Fahrer pro Monat einen der ca. 3-stündigen Fahrdienste übernimmt.

Wer sich vorstellen kann, älteren Mitbürgern ein bisschen seiner Zeit zu schenken und ihnen damit eine verbesserte Mobilität zu ermöglichen, kann sich unverbindlich beim Seniorenbeauftragten Rainer Strunk unter 0173/2963198 informieren ( nach 17 Uhr).

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin