Dienstag, 06. Dezember 2022

Aradia: Seit 30 Jahren Notruf- und Beratungsstelle Frauen, die Gewalt ausgesetzt sind

26. September 2022 | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Regional

Landaus Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron, Silke Jaschek (1. Vorsitzende Aradia e.V), Virginia Seidel-Oeßwein (hauptamtliche Mitarbeiterin FrauenZentrum Aradia), SÜW-Landrat Dietmar Seefeldt, SÜW-Gleichstellungsbeauftrage Isabella Stähle, Petra Steinbacher (hauptamtliche Mitarbeiterin FrauenZentrum Aradia) und die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Germersheim Lisa-Marie Trog bei der Jubiläumsfeier.
Quelle: Stadt Landau

Südpfalz – Seit 30 Jahren für Frauen und Mädchen in der Südpfalz da: Am 1. Oktober 1992 nahm die Notruf- und Beratungsstelle für von sexualisierter Gewalt betroffene Frauen und Mädchen unter dem Dach des FrauenZentrums Aradia in Landau ihre Arbeit auf.

Seitdem bietet Aradia Opfern und auch ihren Angehörigen unter anderem kostenlose telefonische und persönliche Gespräche in einem sicheren Rahmen, begleitet die Betroffenen zu Ärzten, Polizei und Gericht und vermittelt Rechtsbeistand.

Als Jubiläumsgeschenk und zur Unterstützung der wichtigen Arbeit für die Region gab es von den Landräten Dietmar Seefeldt (SÜW) und Dr. Fritz Brechtel (GER) und Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch eine Spende.

„Wir sind sehr froh, dass es diesen wichtigen Schutzraum gibt – auch wenn wir uns natürlich wünschen würden, dass dieser nicht nötig wäre“, so Seefeld, Brechtel und Hirsch. „Wir danken allen Frauen, die sich hier in den vergangenen 30 Jahren engagiert haben und aktuell engagieren.“

Die Jubiläumsspende aus den drei Gebietskörperschaften von je 500 Euro aus Mitteln der Sparkassenstiftung hat eine Delegation bestehend aus SÜW-Landrat Seefeldt, Landaus Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron und den Gleichstellungsbeauftragten Lisa-Marie Trog (GER) und Isa Stähle (SÜW) bei der offiziellen Jubiläumsfeier überreicht.

Ob akute Hilfe, Beratung, Selbsthilfe, Präventionsarbeit, Fort- und Weiterbildung – es sei ein Segen, dass es Aradia gebe, so der Landrat und der Bürgermeister.

Wer die Einrichtung ebenfalls unterstützen möchte oder mitarbeiten möchte: Im Frühjahr 2023 startet die nächste Ausbildungsgruppe für Frauen, die in die Beratungsarbeit in der Notruf- und Beratungsstelle einsteigen möchten. Interessierte können sich per Mail an aradia-landau@t-online.de wenden.

Zur finanziellen Unterstützung können Spenden gerichtet werden an:

Notruf- und Beratungsstelle Aradia e. V.
IBAN DE50 5485 0010 0035 0011 30
Sparkasse SÜW.

Weitere Informationen zur Arbeit und zum Angebot des FrauenZentrums Aradia in der Moltkestraße 7 in Landau sowie zur Notruf- und Beratungsstelle sind online unter www.aradia-landau.de zu finden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen