Samstag, 25. Juni 2022

Abschlussbericht zu Neustadter Straßennamen am 7. Juli – Bevölkerung ist eingeladen

23. Juni 2022 | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Veranstaltungstipps

Auch dieser Straßenname stand im Fokus.
Foto Daniel Kroiß

Neustadt. Ein Jahr lang hat der Sprachwissenschaftler Dr. Daniel Kroiß vom Institut für Geschichtliche Landeskunde Rheinland-Pfalz in Mainz im Auftrag der Stadt Neustadt an der Weinstraße die Straßennamen der Stadt und ihrer Ortsbezirke untersucht.

Unter Mitwirkung der Historikerin Dr. Hedwig Brüchert sowie eines Fachbeirats, der in den vergangenen Monaten mehrmals zusammen kam, wurde recherchiert und diskutiert, welche Straßennamen Personen ehren, die aufgrund bestimmter Taten oder Äußerungen nicht als moralische Vorbilder für eine demokratische Gesellschaft angesehen werden können.

Die vorab erarbeiteten Kriterien zielten darauf ab, antisemitische, rassistische, nationalsozialistische, kolonialistische und frauenfeinfeindliche Elemente unter den rund 650 Straßennamen der Stadt zu identifizieren, wobei die etwa 160 nach Personen benannten Straßen im Fokus standen.

Anhand dieser Kriterien wurden alle in Straßennamen enthaltenen Personen klassifiziert und für diejenigen, die von den Kriterien in relevantem Maß erfasst wurden, Biografien erstellt.

Den nun fertiggestellten Abschlussbericht, der dem Stadtrat als Diskussionsgrundlage für den weiteren Umgang mit diesen Straßennamen dienen soll, wird Kroiß am Donnerstag, 7. Juli 2022, um 19 Uhr in der Aula des Leibniz-Gymnasiums, Karolinenstraße 103, der Öffentlichkeit vorstellen und der Stadt überreichen.

Anschließend wird es eine Möglichkeit zur Aussprache und Diskussion über den Bericht geben.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen