Freitag, 18. Oktober 2019

A 61-Ausbau wird deutlich teurer

16. September 2019 | 1 Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Nordbaden, Rhein-Pfalz-Kreis

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

RLP/BawÜ – Der Autobahnausbau der A 61 an der Landesgrenze zwischen Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg wird etwa 600 Millionen Euro teurer als geplant. Die A 61 führt von über Mutterstadt und Speyer in Richtung Hockenheim.

 Dabei wisse die Bundesregierung nicht, warum dies so ist, berichtet der „Tagesspiegel“ unter Berufung auf die Antwort der Parlamentarischen Finanzstaatssekretärin Bettina Hagedorn (SPD) auf eine Anfrage des Grünen-Haushaltsexperten Sven-Christian Kindler.

Die vorläufige Wirtschaftlichkeitsprüfung beziffert die Kosten demnach auf 1,4 Milliarden Euro statt der zuvor geplanten 800 Millionen Euro. Dazu seien „unter Berücksichtigung aktueller Marktentwicklungen projektspezifische Kostendaten erhoben“ worden, so Hagedorn. (red/dts)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "A 61-Ausbau wird deutlich teurer"

  1. Makamabesi sagt:

    Also, ich habe da mal recherchiert. Ein km Autobahn kostet ca. 10 – 30 mio € (Bundesverkehrsministerium). Das wären dann ca. 45 – 140 km.
    Ein ziemlich langes Stück…….Bei 140 km die halbe Autobahn 61. Respekt!

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin