Dienstag, 21. November 2017

Albersweiler: Ernst Spieß (SPD) und Jakob Kopp (LFW)

15. Mai 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Pfalz-Express fragt - Kandidaten antworten

Ernst Spieß, (SPD)


Warum möchten Sie Bürgermeister bleiben, was bewegt Sie zur Kandidatur?

Ich möchte Bürgermeister von Albersweiler bleiben um meine bisherige erfolgreiche Arbeit weiterführen zu können. Insbesondere will ich die begonnenen Maßnahmen abschließen.

Beschreiben Sie einem Fremden Ihre Gemeinde mit maximal zwei Sätzen…

In einer Senke im Queichtal am Haardtrand gelegen, bildet Albersweiler die Pforte zum Wasgau. Sanft ansteigende Berge umrahmen den Ort, der durch seinen Ortsteil St. Johann auf eine über 1000 jährige Geschichte zurückblicken kann. Albersweiler ist ein Dorf mit rund 2000 Einwohnern und verfügt über eine gute Infrastruktur (Kita, Grundschule, ÖPNV, medizinische Versorgung).

Wenn ich (wieder) Bürgermeister bin, werde ich als erstes…?

Falls ich wiederum zum Ortsbürgermeister gewählt werde ich als erstes meinen Wählerinnen und Wählern für das ausgesprochene Vertrauen danken und anschließend mit meiner Familie, meinen Freunden und Bekannten sowie meinem Team feiern.

Die nächsten drei Projekte sind…?

Die Umlegung und Erschließung des Neubaugebietes am Heerweg, die Weiterführung der Ortskernsanierung und die Vorbereitungen zur Teilnahme am Umzug in der Nachbargemeinde Gräfenhausen.

Stichwort Finanzen: Wie wollen Sie die Gemeinde finanziell weiter voranbringen?

Durch eine weiterhin sparsame und wirtschaftliche Finanzpolitik. Bei allen Investitionen müssen weiterhin die Folgekosten untersucht und berücksichtigt werden.

Worin liegt Ihre Stärke, was ist Ihre Schwäche?
……………..

Jakob Kopp, Liste Freier Wähler

Warum möchten Sie Bürgermeister werden, was bewegt Sie zur Kandidatur?

Demokratie bedeutet auch eine Wahlmöglichkeit zu haben. Diese Möglichkeit möchte ich den Bürgerinnen und Bürgern von Albersweiler durch meine Kandidatur geben. Nach 20 Jahren ist es an der Zeit für etwas Neues. Es ist Zeit für Veränderungen, die bestehenden Strukturen zu durchbrechen und neue Impulse zu setzen.

 Beschreiben Sie einem Fremden Ihre Gemeinde mit maximal zwei Sätzen…

Albersweiler liegt, umrahmt von Weinbergen, durchströmt von der Queich und einem 300-jährigen Kanal, an der Haardt und ist das Tor zum Pfälzer Wald bzw. zur Rheinebene, erreichbar durch die Bahn und über die B10. Unser schöner Ort besitzt eine Grundversorgung im Gesundheitswesen und teilweise bei Lebensmitteln.

Wenn ich  Bürgermeister bin, werde ich als erstes…?

Den Kindergartenumbau sofort einleiten.

Die nächsten drei Projekte sind…?

Als nächstes liegen mir das Neubaugebiet Heerweg, Sanierungsgebiet Ortskern und der Einkauf des täglichen Bedarfs am Herzen.

Stichwort Finanzen: Wie wollen Sie die Gemeinde finanziell weiter voranbringen?

Durch Ansiedeln von Gewerbetreibenden die Gemeindekasse stärken. Außerdem soll durch bessere Effizienz, das heißt, die Arbeiten in der Gemeinde planmäßig und gezielt abzuarbeiten, und Aushilfskräfte nur nach Bedarf einzusetzen, die Gemeindekasse entlastet werden.

 Worin liegt Ihre Stärke, was ist Ihre Schwäche?

Als eine Stärke von mir würde ich sehen, dass ich schon von Berufswegen her ein Praktiker bin. Ich sehe wo Not am Mann ist und helfe stets mit meiner Tatkraft wo ich kann, um unserem Heimatort zu helfen.
Manche könnten es als eine Schwäche von mir sehen, dass ich nicht „Nein“ sagen kann.

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin