Montag, 21. Mai 2018

VW-Digitalchef will selbstfahrende Robotertaxis

13. Februar 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Wirtschaft
Foto: dts Nachrichtenagentur

Foto: dts Nachrichtenagentur

Wolfsburg- Die Kosten der Transformation des Volkswagen-Konzerns zum Mobilitätsdienstleister könnten nach Einschätzung des VW-Digitalchefs Johann Jungwirth durch selbstfahrende Roboter-Taxis erwirtschaftet werden.

„Das Gewinnpotenzial von Mobilität als Dienstleistung liegt bei 14.000 Dollar pro Fahrzeug“, sagte Johann Jungwirth der Heilbronner Stimme. „Das ist massiv.“

Er zitierte eine Studie, wonach der durchschnittliche Gewinn der Hersteller pro Fahrzeug über die Lebensdauer im herkömmlichen Geschäftsmodell bei 2.000 US-Dollar liege.

„Deswegen ist es wichtig, dass wir bei diesem neuen Geschäft auf dem Fahrersitz bleiben.“ An Anfang des nächsten Jahrzehnts sollen entsprechende VW-Fahrzeuge auf den Markt kommen.

Auch in Deutschland werde der Volkswagen-Konzern mit neuen Mobilitätsdienstleistungen aktiv, sagte Jungwirth: „Wir möchten für Städte und Kommunen ideale Partner sein und Städten wie Heilbronn Komplettlösungen anbieten.“

Man sei auch für andere Betreibermodelle offen. „Dann läuft das trotzdem auf unserer Software-Infrastruktur. Auch das bringt Erlöse auf den restlichen Wertschöpfungsebenen.“ (dts Nachrichtenagentur) 

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin