Donnerstag, 04. Juni 2020

Umfrage: 31 Prozent der Wahlberechtigten noch unentschlossen

20. September 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik

Wer wird nach dem 22.September mit welcher Verteilung im Bundestag vertreten sein? Noch ist alles offen.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Wenige Tage vor der Bundestagswahl sind viele Deutsche noch immer unsicher, welche Partei sie am Sonntag wählen sollen.

In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage geben 31 Prozent der Befragten zu, sich noch nicht festgelegt zu haben. Weitere 16 Prozent sind sich lediglich „relativ sicher“, wem sie ihre Zweitstimme geben werden. Damit weiß fast die Hälfte aller Deutschen noch nicht genau, wen sie am Sonntag wählen soll.

„Ganz genau“ wissen 39 Prozent, bei welcher Partei sie ihr Kreuz machen werden. Elf Prozent wollen gar nicht wählen. Zwei Parteien zittern derzeit noch um den Einzug in den Bundestag: Die FDP und die eurokritische Alternative für Deutschland (AfD).

49 Prozent der Befragten trauen der FDP den Sprung über die 5 Prozent-Hürde nicht zu. 45 Prozent der Deutschen glauben, die Liberalen werden den Wiedereinzug in den Bundestag schaffen.

Bei der AfD sind die Deutschen skeptischer: 66 Prozent der Befragten vermuten, die AfD werde an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern, 19 Prozent trauen ihr den Sprung in den Bundestag zu.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin