Mittwoch, 24. April 2024

Tuchel verlässt FC Bayern am Saisonende

21. Februar 2024 | Kategorie: Nachrichten

Thomas Tuchel (Archiv)
Fotokennung: via dts Nachrichtenagentur

München – Der FC Bayern München trennt sich zum Saisonende von Cheftrainer Thomas Tuchel. Darauf hätten sich beide Seiten nach „fairen und positiven Gesprächen“ verständigt, berichtet der Sender Sky.

Parallel schreibt am Mittwoch auch die „Bild“, dass der Rekordmeister die entsprechende Entscheidung getroffen habe.

Laut Sky soll die offizielle Verkündung „zeitnah“ erfolgen. Tuchels Vertrag hatte noch eine Laufzeit bis 2025. Zuletzt waren die Bayern aber immer weiter in die Krise gerutscht. In der Bundesliga haben sie nach 22 Spieltagen acht Punkte Rückstand auf Tabellenführer Bayer Leverkusen.

Im DFB-Pokal sind sie unterdessen bereits nicht mehr vertreten und in der Champions League haben sie zuletzt das Hinspiel im Achtelfinale bei Lazio Rom mit 0:1 verloren.

Tuchel trainiert den FC Bayern München erst seit Ende März 2023. Er hatte das Amt damals vom heutigen Bundestrainer Julian Nagelsmann übernommen und mit dem Klub am letzten Spieltag der vergangenen Saison doch noch die Meisterschaft geholt. 

FC Bayern bestätigt Tuchel-Aus zum Saisonende

Inzwischen hat der FC Bayern München offiziell bestätigt, dass Cheftrainer Thomas Tuchel den Verein zum Saisonende verlassen wird. Dies sei das Ergebnis eines „einvernehmlichen Gesprächs“ zwischen dem Vorstandsvorsitzenden Jan-Christian Dreesen und Tuchel, teilte der Klub am Mittwoch mit.

„Unser Ziel ist es, mit der Saison 2024/25 eine sportliche Neuausrichtung mit einem neuen Trainer vorzunehmen“, sagte Dreesen. „Bis dahin ist jeder Einzelne im Klub ausdrücklich gefordert, um in der Champions League und in der Bundesliga das maximal Mögliche zu erreichen.“

Hierbei nehme er auch explizit die Mannschaft in die Pflicht. Insbesondere in der Champions League sei man davon überzeugt, ins Viertelfinale einziehen zu können.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen